Di, 21. Mai 2019
13.05.2019 16:59

Gefährliche Flucht:

Blick auf Zeit des Eisernen Vorhangs

Im Sommer jährt sich das Ende des Eisernen Vorhangs zum 30. Mal. Zehntausende Bürger aus der ehemaligen DDR waren damals unter Einsatz ihres Lebens über die Grenze in den Westen gelangt - in die Freiheit. Die harten Schicksale vieler Flüchtlinge und deren Helfer arbeitet ein pensionierter Polizist in einem Buch auf.

Wolfgang Bachkönig aus Rust hat seit Langem ein ausgeprägtes Interesse an der Aufarbeitung der Geschichte dieseits und jenseits des einstigen Eisernen Vorhanges. Als er noch im Dienst der Polizei stand, brachte der begeisterte Chronist Bücher wie „Hart an der Grenze“ heraus. Aufgezeigt wurden oft menschliche Tragödien, die hinter historischen Großereignissen stecken. Mehrjährige Recherchen fasste Bachkönig nun in seinem neuen Buch „Sommer 1989 durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit“ zusammen.

Im Fokus stehen mehr als 50 Interviews mit Zeitzeugen. Betroffene schildern die dramatischen Stunden ihrer damaligen Flucht. Helfer erzählen, wie sie die Menschen unter Lebensgefahr über die Grenze gebracht hatten. Erstmals vorgestellt wird das Werk am 18. Juli im Seehof in Rust (19.30 Uhr).

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gebell stört Nachbarn
Streit könnte zwei Hunden nun das Leben kosten
Oberösterreich
Talk mit Rapid-Boss
Peschek: „Wozu ein Panzer beim Hartberg-Spiel?“
Fußball National
Legendärer Geldanleger
Niki Lauda: Der sparsame Geschäftsmann
Formel 1
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Burgenland Wetter
9° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
Gewitter

Newsletter