07.05.2019 14:56 |

Kein Rücktritt

ÖSV-Adler Gregor Schlierenzauer macht weiter

Gregor Schlierenzauer, der erfolgreichste Skispringer der Weltcup-Geschichte, setzt seine Karriere fort und baut dabei auf die Unterstützung des bisherigen deutschen Bundestrainers Werner Schuster. Schlierenzauer ist laut ÖSV-Mitteilung vom Dienstag voll in den Trainingsbetrieb des Ski-Verbandes integriert und startet mit seinen Kollegen am Mittwoch mit medizinischen Tests in die neue Saison.

Der Skisprungsport bedeute ihm trotz der zuletzt mageren Jahre nach wie vor extrem viel, erklärte Schlierenzauer in einer vom ÖSV übermittelten Aussendung. „Mit der Unterstützung von Werner schließt sich für mich ein Kreis“, sagte der 29-Jährige. Schuster hatte seinen am Saisonende ausgelaufenen Vertrag mit dem DSV nicht verlängert und eine Auszeit angedeutet. Nun kam der Wahl-Tiroler dem Wunsch seines einstigen Schützlings in Stams nach. „Er war eine Schlüsselfigur als Trainer. Wir hatten und haben ein super Verhältnis“, betonte Schlierenzauer, der sich jüngst von seinem Manager Hubert Neuper „in bestem Einvernehmen“ (Neuper) und seinem Pressesprecher getrennt hat.

Der Stubaier hat seit dem Premierensieg am 3. Dezember 2006 im Weltcup 53 Erfolge gefeiert, der bisher letzte gelang aber vor mehr als vier Jahren Anfang Dezember 2014 ebenfalls in Lillehammer. In der vergangenen Saison hatte Schlierenzauer im mehrwöchigen Einzeltraining mit Co-Trainer Florian Liegl vergeblich versucht, wieder den Anschluss an die Spitze zu finden und war nicht für die Heim-WM nominiert worden.

Nun startet er unter dem 49-jährigen gebürtigen Kleinwalsertaler Schuster, der mit seiner Familie in Tirol lebt, einen neuen Anlauf. „Der Weg zurück wird definitiv kein einfacher, zumal der Skisprungsport noch um ein Stück sensibler geworden ist und die Dichte richtig groß ist. Ich gehe die Herausforderung mit viel Respekt, Zuversicht und großer Motivation an“, betonte der zweifache Gesamtweltcupsieger Schlierenzauer. Die Rolle Schusters sei mit dem Verband klar abgesprochen. „Das Miteinander und der Austausch stehen über allem“, sagte Schlierenzauer.

Der Sportliche Leiter Mario Stecher sagte auf Anfrage der APA - Austria Presse Agentur, dass Schuster nicht bei ÖSV-Trainingskursen und Wettkämpfen dabeisein werde. Dies sei von diesem auch gar nicht gewollt. „Gregor genießt weiterhin unser vollstes Vertrauen und erhält jede nötige Unterstützung des Verbandes. Sein klares Ziel bleibt die Rückkehr an die Weltspitze“, sagte Stecher in der ÖSV-Mitteilung. Dabei werde Schlierenzauer auf die Beratung seines früheren Jugendtrainers zurückgreifen, stehe aber weiterhin in engstem Kontakt zu Cheftrainer Andreas Felder und dessen Betreuerteam.

Felder versammelt die erste Trainingsgruppe ab Mittwoch beim Stanglwirt in Going zum ersten Kurs für die Saison 2019/20. Dabei werden Stefan Kraft und Co. laut Felder die neuen Co-Trainer und der Physiotherapeut sowie die Planungen für den kommenden Winter präsentiert. Die Springer absolvieren nun zunächst die medizinischen Untersuchungen in St. Johann/Tirol und arbeiten danach bis Ende Mai an der körperlichen Ausbildung. Ende Mai folgt der erste Sprungkurs in Planica gemeinsam mit den Nordischen Kombinierern.

Werner Schuster erklärte, das Engagement bei Schlierenzauer lasse sich gut mit seinen Plänen verbinden. Er wolle sich nach zwölfjähriger Tätigkeit im DSV ein Jahr ohne Fixjob mit großer Verantwortung gönnen, Vorträge halten und auch einige Schulstunden in Stams halten.

Der Coach des Olympiasiegerteams von Sotschi 2014 will Schlierenzauer im athletischen und im technischen Bereich zur Seite stehen. Bei Beobachtung von Sprüngen Schlierenzauers habe er schon „markante Fehler“ gesehen, sagte Schuster, sieht aber die Voraussetzungen für eine Rückkehr an die Spitze gegeben. „Er ist erst 29, wirkt sehr motiviert und glaubhaft, dass er die Energie aufbringen will. Wichtig ist, dass der Hunger da ist“, betonte Schuster und erinnerte daran, dass er zu Beginn seiner DSV-Tätigkeit Martin Schmitt nach dessen sechsjähriger Durststrecke wieder nach vorne geführt hatte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
25.02.
26.02.
27.02.
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
4:1
CF Valencia
Tottenham Hotspur
0:1
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
2:0
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
3:1
Basaksehir FK
CF Getafe
2:0
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
1:1
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
1:1
FC Sevilla
FC Brügge
1:1
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
0:2
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
4:1
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
2:1
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
4:0
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
2:1
FC Porto
Apoel Nicosia FC
0:3
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
0:1
Arsenal FC
AZ Alkmar
1:1
LASK
VfL Wolfsburg
2:1
Malmö FF
AS Rom
1:0
KAA Gent
Glasgow Rangers
3:2
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica
UEFA Champions League
Chelsea FC
21.00
FC Bayern München
SSC Neapel
21.00
FC Barcelona
UEFA Champions League
Real Madrid
21.00
Manchester City
Olympique Lyon
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Sporting Braga
18.00
Glasgow Rangers
UEFA Europa League
RCD Espanyol Barcelona
18.55
Wolverhampton Wanderers
Basaksehir FK
18.55
Sporting CP
FC Porto
18.55
Bayer 04 Leverkusen
FC Basel 1893
18.55
Apoel Nicosia FC
LASK
18.55
AZ Alkmar
Malmö FF
18.55
VfL Wolfsburg
KAA Gent
18.55
AS Rom
Ajax Amsterdam
21.00
CF Getafe
Celtic Glasgow
21.00
FC Kopenhagen
FC Sevilla
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Arsenal FC
21.00
Olympiakos Piräus
Manchester United
21.00
FC Brügge
Inter Mailand
21.00
Ludogorets 1945 Razgrad
FC Salzburg
21.00
Eintracht Frankfurt
Sl Benfica
21.00
FC Shakhtar Donetsk

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.