So, 26. Mai 2019
26.04.2019 05:50

Schröcksnadel-Klartext

ÖSV-Boss krempelt um: „Wollten Besten der Welt!“

Mit der Verpflichtung von Weltklasse-Leuten wie Patrick Riml oder Christian Mitter ließ Skiverbands-Präsident Peter Schröcksnadel aufhorchen: Im Interview erklärt er, warum er trotz einer erfolgreichen Saison reagierte und wie viel Geld er dafür in die Hand nehmen musste!

„Krone“: Herr Präsident, die letzte Saison war keineswegs eine schlechte, trotzdem gibt es große Änderungen in Ihrem Verband - warum?
Peter Schröcksnadel: Wenn man zu lange alles gleich lässt, geht es irgendwann nur noch nach rückwärts. Sprich: es wird schlechter. Stillstand kann gefährlich sein. Und es hat sich im ganzen Umfeld viel verändert. Viele unserer Gegner trainieren in sehr kleinen Gruppen und sind damit sehr erfolgreich. Auch wir werden etwa unsere Trainingsteams verkleinern.

Mit Patrick Riml wurde ein Mann zum Alpinkoordinator, der vor allem in den USA riesige Erfolge wie jene der Lindsey Vonn oder des Ted Ligety feiern konnte. Mit Christian Mitter der langjährige Norwegen-Chef von erfolgreichen Topstars wie Aksel Lund Svindal, Kjetil Jansrud oder Henrik Kristoffersen …
Es gab vor der Umstrukturierung ein klares Ziel: Wir wollten nur die Besten der Welt! Zum Glück ist es auch gelungen, sie zu holen. Abgesehen davon haben wir jetzt mit Jürgen Kriechbaum auch im Nachwuchs einen absoluten Weltklasse-Mann. Alles in allem ist die Chance jetzt sehr, sehr groß, so richtig stark zu werden.

Und mit Toni Giger wird noch dazu der frühere Trainer des Wunderteams um Hermann Maier Nachfolger des etwas überraschend zurückgetretenen Hans Pum …
Das war lange so vereinbart. Auch mit Pum selbst. Er hätte sowieso nächstes Jahr aufgehört. Jetzt ist das nur etwas früher passiert.

Wie viel Geld muss man in die Hand nehmen, um solche Top-Leute zu verpflichten?
Schon einen Batzen. Aber letztlich blieb es halbwegs im Rahmen. Und ich bin überzeugt, dass sich das mehr als nur lohnen wird. Derart herbe Enttäuschungen wie die Medaillenlosigkeit des Damenteams bei der heurigen WM sollte es jedenfalls keine mehr geben.

Peter Frauneder, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
31.05.
01.06.
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
18.00
SV Schwechat
Frankreich - Ligue 1
RC Lens
21.00
Dijon FCO
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew
FC Lemberg
18.30
FC Shakhtar Donetsk

Newsletter