11.04.2019 16:15 |

Histo Cup

Für Weichenberger zählen nur noch Siege

Am Wochenende startet der legendäre Histo Cup am Red Bull-Ring in Spielberg in die neue Saison. In der BMW Challenge ist Titelverteidiger Tobias Weichenberger der große Gejagte. Dabei hatte der 25-Jährige in der Vorbereitung mit einigen Problemen zu kämpfen.

„Die Vorfreude auf den Saisonstart ist riesig“, gesteht Michael Steffny. „Derzeit ist aber auch der Stress groß.“ Kein Wunder: Am Wochenende geht „sein Baby“, der Histo Cup, am Red Bull-Ring (St) in die 22. Saison. „Wir haben heuer noch einmal mehr Einschreibungen als im Vorjahr und werden mit 220 Fahrzeugen in unseren eigenen Serien an den Start gehen“, freut sich der Salzburger. Besonders zufrieden zeigt sich „Mister Histo Cup“ bezüglich des Porsche Classic Cups, der erst seit 2018 ausgetragen wird. „Der wurde von Anfang sehr gut angenommen“, verrät Steffny.

Ein anderes Highlight des Histo Cups: die BMW 325 Challenge. „Da haben wir einige neue Fahrer dazu bekommen“, sagt Steffny. „Das wird richtig spannend.“ Der große Gejagte: Titelverteidiger Tobi Weichenberger. „Trotz meiner Erfolge im Vorjahr war es schwierig Sponsoren für die neue Saison aufzustellen“, verrät der 25-jährige Straßwalchener.

„Die Reparaturen am Motor waren zudem auch teurer als erwartet und ein Teil des Budgets fehlt immer noch.“ Darum heißt es für 2019: „Vollgas vom ersten Rennen weg. Für mich gibt es heuer absolut kein Taktieren. Es zählen in dieser Saison nur mehr Siege.“

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter