07.04.2019 12:15 |

Monstertrip

Von Abersee per Rad zum Wien-Marathon

Was für einen Leistung! Der Aberseer Thomas Haas (55) belegte beim Halbmarathon in Wien in einer Zeit von 1:46.20 Stunden in der Klasse M55 den 98. Rang. Was im ersten Moment unspektakulär klingt, ist bei genauerer Betrachtung eine Sensation. Denn: Der Diabetiker hatte eine ganz spezielle Art der Anreise gewählt...

Der gelernte Tischler und Diplomkrankenpfleger Thomas Haas ist bekannt für unfassbare Leistungen. Im Vorjahr hatte der 55-jährige Aberseer als erster Diabtiker das Extrem-Radrennen „Race across America“ von der Pazifik- an die Atlantikküste beendet. Mehr noch. Der Familienvater gewann auf Anhieb die Ü50-Kategorie und trug sich damit in die Geschichtsbücher des RAAM ein. Der RAAM-Sieg im Rückblick.

Jetzt sorgte Haas wieder für eine aufsehenerregende Leistung im Rahmen des Wien-Marathon. Der Salzburger war am Samstag per Rennrad aus seiner Aberseer Heimat nach Wien angereist um am Halbmarathon teilzunehmen. „362km, 15 Stunden Fahrzeit“, schrieb Haas auf Facebook. „Gespannt wie es geht...“ Die Antwort: Sensationell! Mit einer Laufzeit von 1:46.20 Stunden belegte der Extremsportler den 98. Rang in seiner Altersklasse. In Anbetracht seiner Anreise eine großartige Leistung.

Haas möchte mit seinen sportlichen Aktivitäten Diabetikern Mut machen: „Mein Ziel ist es aufzuzeigen, dass man auch als Diabetiker außergewöhnliche Leistungen erbringen kann.“ Das hat der Aberseer mit dieser Aktion einmal mehr geschafft.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter