03.04.2019 07:20 |

Kunstprojekt ForForest

„Die Wiederherstellung des Stadions zahlen wir!“

Achte „Krone“-Fragerunde mit dem Künstler und Kunstvermittler Klaus Littmann, der im Herbst einen Mischwald mit 284 Bäumen im Wörthersee Stadion in Klagenfurt pflanzen wird. Jeden Sonntag erteilt der sympathische Schweizer Auskunft über Österreichs größtes Kunstprojekt im öffentlichen Raum.

Dr. Otto Barounig fragt: Ist die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes des Stadionrasens sichergestellt?
Die Wiederherstellung wird von mir über die im Vorfeld gegründete, gemeinnützige Gesellschaft gewährleistet. Das ist wie bei einer Wohnung. Zuvor macht man ein Protokoll, und wenn man auszieht, muss alles genau so sein, wie man es vorgefunden hat. Ich werde das Stadion ,besenrein’ übergeben! Jedweder vom Kunstprojekt verursachte Schaden ist durch mich über eine Versicherung gedeckt.

Wie kann man eine Baumpatenschaft übernehmen?
Entweder über unsere Website oder vor Ort in der Klagenfurter Villa For Forest.

Was passiert am 6. April (14 Uhr) im Museum Liaunig?
Ich wurde eingeladen, den Stadionwald nach der Bildidee von Max Peintner und damit Österreichs größtes, jemals realisiertes Kunstprojekt im öffentlichen Raum vorzustellen. Dabei wird natürlich auch die große Bedeutung des kaum noch existenten Mischwaldes im Kontext von Biodiversität und CO2-Bilanz zur Sprache kommen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Iria Lino
Iria Lino
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter