05.03.2019 08:00 |

Florale Grüße

Neue Blumentrends zaubern den Winterblues weg

Noch ist die Kälte nicht überwunden! Die Wetterfrösche warnen davor, Blumentöpfe und Beete im Garten jetzt schon zu bepflanzen. Aber die Wohnung muss an dem nicht enden wollenden Winterblues nicht leiden. Neue Blumentrends erfrischen das Zuhause.

Jede Woche ein frischer Blumenstrauß belastet die Haushaltskasse. Doch dieses Jahr liegen getrocknete Blumen voll im Trend. Sie schonen nicht nur die Geldbörse, sondern sind zudem langlebig. Legt sich Staub auf dem Wohnaccessoire, einfach den Föhn auf Kaltstufe stellen und mit einem Abstand von 30 Zentimeter den Schmutz wegblasen.

Für Kreative gibt es einen kostengünstigen Trend: Blätter und Blumen selber sammeln und in einem Buch pressen. Die getrockneten Pflanzen in einen Bilderrahmen geben und schon ist es fertig! Nebenbei wird der Wohnbereich mit einem privaten Herbarium verschönert, so nennen Biologen die Sammlung konservierter Pflanzen.

Wer seinem Nachbarn einen Augenschmaus bereiten will, setzt dieses Jahr auf einen Kräuter-Kranz an seiner Wohnungstür.

Vor allem Lavendel, Oregano und Rosmarin eignen sich dafür am besten und nebenbei lassen sie einen zarten Duft zurück. Wer ab und zu nicht auf Schnittblumen verzichten will, sollte dabei auf eine weiße Vase setzen - für Klarheit und Frische.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter