28.02.2019 08:46 |

Doping wiederholt sich

Lebenslange Sperren: Seit 13 Jahren nichts Neues

Der Dopingskandal von Seefeld hat eine lange Vorgeschichte. 43 heimische Athleten und Betreuer sind aktuell wegen Dopingvergehen gesperrt. Eine Chronologie:

2006: Bei einer Polizei-Razzia im Quartier der Biathleten und Langläufer bei den Olympischen Spielen in Turin werden unter anderem 100 Spritzen und Apparate für Transfusionen gefunden. Sechs Athleten werden im großen Doping-Skandal samt ihrem Trainer Walter Mayer (unten im Bild) lebenslang von Olympia ausgeschlossen.

…2007: Hürdensprinter Elmar Lichtenegger wird nach seinem zweiten positiven Dopingtest (Nandrolon) lebenslang gesperrt.

…2008: Der nächste Tiefpunkt: Bei Läuferin Susanne Pumper und Triathletin Lisa Hütthaler (unten im Bild) wird EPO nachgewiesen. Zweitere wird wegen versuchter Bestechung einer Labormitarbeiterin zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt. Radprofi Bernhard Kohl wird nach Rang drei bei der Tour de France nachträglich positiv auf EPO getestet, rückwirkend gesperrt.

…2009: Zwei Jahre Sperre für Langläufer Christian Hoffmann wegen Anwendung verbotener Methoden.

…2010: Auch Ex-Leichtathletin Stephanie Graf wird nachträglich die Anwendung einer verbotenen Methode zum Verhängnis.

…2011: Triathlet Michael Weiss fasst ebenfalls zwei Jahre Sperre aus.

…2013: Langstreckenläuferin Susanne Pumper (oben im Bild) wird von Lisa Hütthaler belastet und rückwirkend ab 2012 für acht Jahre gesperrt.

…2014: Langläufer Johannes Dürr (oben im Bild) wird zwischen seinen Olympiarennen bei einer Trainingskontrolle in Österreich EPO nachgewiesen. Blutdoping auch im Ruderlager.

…2016: Langläufer Harald Wurm (ganz oben im Bild) erhält eine vierjährige Doping-Sperre.

…2019: Doping-Razzia bei der WM in Seefeld. Die Langläufer Max Hauke und Dominik Baldauf werden verhaftet.

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.