12.02.2019 14:19 |

Hockey-Aufreger

Eisbären jagen Eisbullen-Coach Poss

Bevor heute Abend die Platzierungsrunde für die Eisbullen mit dem Spiel in Klagenfurt (19.15) startet, sorgt Coach Greg Poss für Schlagzeilen. Die Berliner Eisbären wollen den US-Amerikaner in die DEL holen. Der 53-Jährige fühlt sich geehrt, will sich jetzt aber ausschließlich auf Salzburg und den Liga-Titelkampf konzentrieren.

„Greg Poss kennt Europa, die DEL und hat auch in Nordamerika gearbeitet, sein Vertrag läuft aus“, zitiert die deutsche „Bild Zeitung“ Stephane Richer, Sportdirektor und aktueller Interimstrainer der Berliner Eisbären. Fakt ist: Mit dem Einzug ins Champions League-Halbfinale lieferte Salzburg eine Leistung, die weit über die heimischen Grenzen hinausfür Aufmerksamkeit sorgte. Nicht nur die Spieler, auch Coach Greg Poss rückte ins Rampenlicht. Ein Abgang nach Saisonende ist definitiv nicht ausgeschlossen, ein Angebot des siebenfachen DEL-Champions aus der deutschen Hauptstadt mehr als nur verlockend. „Natürlich ehrt es mich wenn Berlin Interesse an mir hat“, erklärte Poss der „Krone“. „Es gab aber noch keinen direkten Kontakt, Salzburg ist mein erster Ansprechpartner und wir wollen in dieser Saison den Meistertitel holen. Unsere ganze Konzentration gilt diesem Ziel.“

Die wird es auch brauchen. Nach eher durchwachsenen Leistungen im Grunddurchgang, den die Poss-Crew auf Rang vier abschloss, heißt es in der Pick Round Gas geben. Mit einem Sieg beim KAC könnten die Eisbullen in der Tabelle gleich einmal an den Kärntner vorbeiziehen. „Es wird sehr hart, da Klagenfurt ein sehr laufstarkes Team hat“, weiß Poss.

Kapitän Trattnig gibt heute nach Verletzungspause sein Comeback. Damit fehlt nur der rekonvaleszente Viveiros.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter