14.01.2019 11:36 |

1. Melbourne-Opfer

Drama um Petkovic! Deutsche bricht zusammen

Dramatische Szenen bei den Australian Open! Die Deutsche Andrea Petkovic brach in ihrem im Erstrunden-Match gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu zusammen und musste beim Stand von 7:6 (7:3), 3:4 und 30:40 aufgeben. Grund: Schlimme Kreislaufprobleme bei Temperaturen um die 35 Grad.

Die Australian Open haben ihr erstes Hitze-Opfer! Andera Petkovic musste dem australischen Sommer mit Temperaturen um die 35 Grad in Melbourne Tribut zollen und ihr Erstrundenmatch abbrechen. Was war passiert? Die Deutsche brach nach einem eigentlich lockeren Vorhand-Schlag plötzlich zusammen und blieb minutenlang auf dem Platz liegen. Nur mit fremder Hilfe konnte sie sich nach einiger Zeit taumelnd auf einem Stuhl setzen. Wegen Kreislaufproblemen war Petkowic schwindelig geworden. 

Platztemperatur von über 35 Grad
Mit letzter Kraft gratulierte sie ihrer Gegnerin, dann ging sie in Begleitung der Mediziner vom Feld. „Sie hat das Pech, bei einer Platztemperatur von über 35 Grad spielen zu müssen. Dazu kommt die hohe Luftfeuchtigkeit“, sagte Eurosport-Experte Boris Becker.

Neue Hitzeregeln
Dabei wurden in Australien heuer extra neue Hitzeregeln eingeführt. So wird jetzt eine fünfstufige Wärmebelastungsskala („heat stress scale“) als Maßstab für zusätzliche Pausen oder Spielunterbrüche. Die Skala berücksichtigt neben der Temperatur auch Luftfeuchtigkeit und Wind. Ist die höchste Stufe erreicht, kann der Schiedsrichter Spiele unter freiem Himmel unterbrechen und die Schließung des Daches auf den Hauptplätzen anordnen. Bisher galt auf den Außenplätzen als Grenzwert für einen Unterbruch eine Temperatur von 40 Grad.

Immer wieder Zwischenfälle
Anlass für die Anpassung sind zahlreiche Beschwerden namhafter Spieler. Die Hitze brachte die Teilnehmer des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres schon öfter an die Grenzen. Am extremsten waren die Bedingungen 2014, als der Kanadier Frank Dancevic auf dem Platz in Ohnmacht fiel und die Chinesin Peng Shuai sich während eines Spiels übergeben musste. Auch letztes Jahr kam es zu Zwischenfällen, als die Temperaturen im Melbourne Park auf über 40 Grad kletterten. Vor kurzem haben die Organisatoren bereits die Einführung eines Tiebreaks im Entscheidungssatz (auf zehn Punkte) beschlossen.

Auch Görges raus
Sportlich war bei den Damen das Aus der als Nummer 14 gesetzten Deutschen Julia Görges vorerst die größte Überraschung. Sie musste sich der US-Amerikanerin Danielle Collins mit 6:2,6:7(5),4:6 beugen. Für die Wimbledon-Halbfinalistin 2018 eine bittere Enttäuschung, war sie als frischgebackene Auckland-Siegerin doch mit großen Hoffnungen nach Melbourne gereist.

Kerber souverän
Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber, eine weitere Deutsche, hatte hingegen einen „gemütlichen“ Start ins Turnier. Die Nummer zwei ließ der Slowenin Polona Hercog beim 6:2,6:2 keine Chance. Kerber hat 2016 die Australian Open schon einmal gewonnen. Auch Titelverteidigerin Caroline Wozniacki, „down under“ als Nummer 3 gesetzt, startete erfolgreich in den „Happy Slam“. Die Dänin besiegte die Belgierin Alison Van Uytvanck mit 6:3,6:4. Die einstige Weltranglisten-Erste Wozniacki hatte im vergangenen Jahr in Melbourne den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere geholt.

Scharapowa cool
Den klarsten Sieg feierte Maria Scharapowa im Auftaktmatch in der Rod-Laver-Arena. Die Russin ließ der britischen Qualifikantin Harriet Dart überhaupt kein Game. Ein Novum feierte Katie Boulter: Die Britin besiegte die Russin Jekaterina Makarowa im neu eingeführten bis 10 ausgespielten Tiebreak des dritten Satzes. Sie jubelte zunächst zu früh, weil sie gedacht hatte, das Tiebreak endete wie üblich bei 7 gewonnenen Punkten.

DAMEN - 1. Runde:
Caroline Wozniacki (DEN-3) - Alison van Uytvanck (BEL) 6:3,6:4
Ashleigh Barty (AUS-15) - Luksika Kumkhum (THA) 6:2,6:2
Irina Camelia Begu (ROU) - Andrea Petkovic (GER) 6:7(3),4:3 Aufgabe
Belinda Bencic (SUI) - Katerina Siniakova (CZE) 6:4,2:6,6:3
Johanna Larsson (SWE) - Wera Lapko (BLR) 7:6(5),3:0 Aufgabe
Alexandra Sasnowitsch (BLR) - Kirsten Flipkens (BEL) 6:1,6:1

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.