So, 16. Dezember 2018

Millionen-Godzilla

08.12.2018 11:00

Nissans Über-GT-R kostet mehr als zwölf normale

Schon ein halbes Jahrhundert baut Nissan die Sportwagen-Ikone GT-R, von Fans liebevoll Godzilla genannt. Genauso lang gibt es auch das Designstudio Italdesign. Zum runden Geburtstag haben beide das spektakuläre Einzelstück „GT-R50 by Italdesign“ entwickelt, das nun in einer Kleinserie von 50 Fahrzeugen gebaut wird. Zum Preis von rund einer Million Euro zuzüglich Steuern.

Damit kostet der Super-GT-R rund zwölfmal so viel wie der auch schon nicht fade Standard-GT-R - der Basispreis beträgt 82.000 Euro netto, also in Österreich 124.750 Euro mit NoVA und Mehrwertsteuer.

Der GT-R50 basiert auf der Top-Version GT-R Nismo und hat einige besondere Merkmale. So gibt es ein breites goldenes Element an der Front, schmale LED-Scheinwerfer, breitere Radhäuser sowie 21 Zoll große Räder. Den bedeutendsten Einfluss auf die Optik dürfte aber das um rund 5,5 Zentimeter abgesenkte Dach des GT-R haben. Im Innenraum runden goldene Akzente und ein Alcantara-Lenkrad das Bild ab. Kunden sollen sich bei der Farbwahl für Exterieur und Cockpit frei entscheiden und zusätzliche Ausstattungspakete ordern können, über die sich die Japaner allerdings noch ausschweigen.

Auch unter der Haube des Sonder-GT-R hat sich einiges getan. So wird der Japaner von einem handgefertigten 3,8-Liter-V6 angetrieben, der weite Teile seiner Peripherie aus dem Motorsport-Programm des GT-R Nismo GT3 übernommen hat. Größere Turbolader, größere Ladeluftkühler sowie eine neue Kurbelwelle verhelfen dem GT-R50 zu 720 PS statt deren 600 im Nismo.

Die Leistung wird von einem verstärkten Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder übertragen, ein adaptives Fahrwerk von Bilstein sorgt für die richtige Bodenhaftung.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Finale-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.