25.10.2018 10:56 |

Warum nur für China?

Skoda Kodiaq GT: Großer Tscheche als CoupéSUV

Skoda feiert auf der Guangzhou Motorshow (16. bis 25. November) die Premiere seines neuen Flaggschiffs für den chinesischen Markt. Der Kodiaq GT wird, wie schon das kleine SUV Kamiq, ausschließlich dort erhältlich sein und ist eine ab der Fahrzeugmitte coupéhaft geschnittene Variante des Kodiaq mit abfallender Dachlinie und flacher Heckklappe.

Die Front des 4,63 Meter langen Crossovers (knapp sieben Zentimeter kürzer als der Kodiaq) wird geprägt von einem schwarz umrandeten Kühlergrill mit verchromten Doppelrippen, LED-Scheinwerfern und einem Frontspoiler mit breiten Lufteinlässen. Kräftige Radläufe und stark herausgearbeitete Seitenschweller in Wagenfarbe mit mattschwarzen Applikationen betonen die Silhouette.

Das Heck kennzeichnen ein schwarzer Diffusor, LED-Rückleuchten und über die gesamte Breite ein feines Reflektorband (wie beim Kodiaq RS). Zudem trägt der Kodiaq GT als erstes Serienmodell in China den Markenschriftzug in einzelnen Buchstaben mittig auf der Heckklappe. Das Fahrzeug verfügt über hochwertige Materialien im Interieur, ein individuell einstellbares virtuelles Cockpit und einen WLAN-Zugang.

Als Antrieb stehen zwei 2,0 TSI zur Wahl. Die Version mit 186 PS treibt die Vorderräder an, die stärkere 220-PS-Variante verfügt serienmäßig über Allradantrieb und ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Zur Ausstattung gehören Spurwechsel- und Frontradarassistent sowie der adaptive Abstandsassistent mit Stop-and-Go-Funktion.

Derzeit ist nicht geplant, den Kodiaq GT auch in Europa anzubieten. Aber da diese coupéartigen SUVs weiterhin boomen, wird man sich das bei Skoda vielleicht nochmal überlegen...

China ist seit 2010 der größte Absatzmarkt für Skoda. Die Volkswagen-Tochter verkaufte dort im vergangenen Jahr 325 000 Autos - das ist jeder vierte Skoda.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter