So, 18. November 2018

Nach „Medienschelte“

20.10.2018 17:25

Wieder da! Die Bayern können doch siegen

Der FC Bayern München zeigte Haltung in einer brenzligen Situation und bezwang Wolfsburg auswärts 3:1. Wolfsburg vermochte den Meister kaum in Gefahr zu bringen, ein einziger Schuss ging auf das Tor von Neuer, der von Weghorst und der war drinnen. Lewandowski half die krisengeschüttelte Mannschaft mit einem Doppelpack. Auch Hoffenheim und Dortmund siegten souverän. Leverkusen glich in der 90. Minute gegen Hannover aus (2:2). Augsburg und Leipzig spielten auch Remis. 

Bayern München hat die Ergebniswende geschafft. Die Münchner siegten am Samstag in der 8. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga in Wolfsburg 3:1 und beendeten ihre vier Spiele andauernde Sieglos-Serie. Vier Punkte vor den Bayern an der Tabellenspitze liegt Borussia Dortmund nach einem ungefährdeten 4:0-Sieg in Stuttgart. Am „Auswärts-Samstag“ in der Bundesliga - in den fünf Nachmittagsspielen siegte nie die Heimmannschaft - jubelte auch Hoffenheim nach einem 3:1 in Nürnberg. Leverkusen vermied beim 2:2 gegen Hannover spät die Heimniederlage, Augsburg und RB Leipzig trennten sich torlos.

Nach der Medienschelte der Führungsriege ließen in Wolfsburg die Bayern-Spieler ihre Leistungen sprechen. Zwar war der Auftritt des Rekordmeisters, bei dem ÖFB-Star David Alaba nach ausgeheiltem Muskelfaserriss ein 45-minütiges Comeback als Linksverteidiger feierte, keineswegs furios. Der Sieg aber war verdient. Robert Lewandowski traf zweimal - einmal nach schöner Kombination (30.), einmal nach schwerem Abwehrpatzer (49.). Nach Gelb-Rot für Arjen Robben (57.) wurde es insbesondere nach Wout Weghorsts Anschlusstreffer (63.) zwar noch einmal spannend. James Rodriguez nahm den Wolfsburgern nach Lewandoswki-Vorlage die Hoffnung auf den Punktgewinn (72.).

Bei Augsburg gegen Leipzig standen mit Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch bzw. Stefan Ilsanker drei ÖFB-Teamspieler in der Startelf. Ein früher Elfmeterpfiff zugunsten der Gäste wurde wohl richtigerweise nach Intervention des Video-Schiedsrichters annulliert. Weil in der zähen Partie bis zuletzt die Torszenen fehlten, war die Punkteteilung auch leistungsgerecht.

Leverkusen steckt weiter in der unteren Tabellenregion fest. Bayer-Stürmer Wendell scheiterte früh mit seinem Elfmeter an Hannover-Torhüter Michael Esser (8.), Florent Muslija traf auf der Gegenseite per Freistoß (25.). Nach Toren von Lars Bender (34.) und Felipe (54.) verteidigten die Gäste mit Kevin Wimmer (ab 60.) die Führung selbst nach Gelb-Rot für Felipe (57.) bis zur 94. Minute erfolgreich, ehe Leverkusens Karim Bellarabi noch zum 2:2 traf.

Hoffenheims Joker Szalai sticht, Arsenal-Leihgabe mit Doppelpack
Champions-League-Starter Hoffenheim tat sich in Nürnberg lange Zeit schwer. Arsenal-Leihgabe Reiss Nelson drehte aber mit einem Doppelpack die Partie (50., 57.), Adam Szalai köpfelte zum 3:1-Endstand ein (67.). Hanno Behrens hatte die Nürnberger, bei denen Georg Margreitter in der Innenverteidigung durchspielte, per Elfmeter in Führung geschossen. Florian Grillitsch, der zuletzt die ÖFB-Länderspiele wegen einer Bänderdehnung im Knie verpasst hatte, spielte bei den Siegern in der ersten Hälfte.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Pulisic heiß begehrt
BVB-Wirbelwind für 80 Mio. Euro in Premier League?
Fußball International
„Sollen uns retten“
Selfie-Eklat: Rossi weist Streckenposten zurecht
Motorsport
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.