So, 21. Oktober 2018

Mit „AC: Odyssey“

02.10.2018 10:34

Google testet eigenen Spiele-Streaming-Dienst

Der Internetkonzern Google testet zum Start des neuen „Assassin’s Creed“ ein eigenes Spiele-Streaming-Angebot. Am Freitag erscheint die neue Episode „Assasin‘s Creed Odyssey“ für PlayStation, Xbox und PC. Google will zum Start des Games ausprobieren, ob die Kapazität seines neuen Project Stream ausreicht, um das Computerspiel in so guter Qualität aus dem Internet streamen und wie auf der Spielekonsole spielen zu können.

Nutzer können „Assasin‘s Creed Odyssey“ über den Google-Browser Chrome streamen - kostenlos, aber vorerst nur in den USA. „Wir gehen an unsere Grenzen mit einer der größten Herausforderungen fürs Streaming überhaupt - einem Blockbuster-Videospiel“, erklärte Google-Managerin Catherine Hsiao.

Es kommt bei dem Projekt darauf an, die Daten so schnell zu übermitteln, dass nichts ruckelt oder verzerrt und Eingaben schnell genug übertragen werden, damit der Spieler idealerweise gar nicht bemerkt, dass das Spiel nicht lokal bei ihm am PC berechnet wird.

„Google will mit Project Stream einige Herausforderungen beim Streaming meistern“, erklärte dazu auch das französische Gaming-Unternehmen Ubisoft, der Herausgeber von „Assasin‘s Creed“. Das Spiel, in dem der Spieler einen meuchelnden Helden im antiken Griechenland verkörpert, sei der „perfekte Kandidat“ dafür.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.