Fr, 19. Oktober 2018

Mehrere Anzeigen

24.09.2018 09:40

Drogen-Schwerpunktaktion: Speed, Kokain, Cannabis

Kurz nach der traurigen Nachricht über den 19. Drogentoten heuer in Kärnten ist der Polizei ein Schlag gegen die Drogenszene gelungen: Bei einer Schwerpunktaktion in Villach konnten Polizeibeamte diverse Suchtmittel und eine verbotene Waffe sicherstellen. Fünf Personen werden angezeigt.

In den frühen Morgenstunden führten Polizisten am Sonntag eine große Schwerpunktaktion gegen Drogen durch: Im Einsatz standen 30 Beamte und ein Suchtgiftspürhund - sie sahen sich in einem Lokal in Villach genauer um.

Fünf Anzeigen bei Schwerpunktaktion in Villach
Und sie hatten Erfolg: Bei insgesamt fünf Personen wurden diverse Drogen gefunden und gleich sichergestellt. Es hagelte Anzeigen: ein 30-jähriger und ein 24-jähriger Kroate (beide wohnen in Villach), ein 24-jähriger Slowene aus dem Bezirk Villach-Land, ein 19-jähriger Villacher und ein 26-jähriger, in Villach wohnhafter Serbe werden angezeigt. Bei den Suchtmitteln, die die Männer bei sich hatten, handelt es sich um mehrere Gramm Speed, Kokain sowie Cannabiskraut.

Schwerpunktaktion Villach: Drogen sichergestellt
Bei der Kontrolle der Räumlichkeiten fanden die Polzisten noch mehr Drogen, die in szenetypischem Material verpackt waren (siehe Foto). Wem diese Suchtmittel und das Zubehör gehören, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. Sichergestellt wurden:

  • eine Suchtgiftwaage
  • 10 Gramm (vermutlich) Kokain
  • Suchtgiftcrusher/-grinder
  • 1,5 Gramm Cannabiskraut
  • 2,1 Gramm Kokain
  • 2,2 Gramm Meth
  • 0,2 Gramm Speed

Weiters entdeckten die Beamten eine verbotene Waffe. Den Schlagstock stellten sie ebenfalls sicher.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.