Mo, 10. Dezember 2018

Obduktion bestätigt:

23.09.2018 17:15

Häftling ist an Überdosis gestorben

Noch am Sonntag bestätigte die Obduktion, dass jener 21-jährige Häftling, der, wie berichtet, am Freitag leblos in seiner Zelle in der Justizanstalt Klagenfurt aufgefunden worden war, an einer Überdosis gestorben ist. Er ist damit der 19.  Drogentote 2018.  Die Drogensituation in Kärnten scheint nun endgültig zu eskalieren.

„Bei der Obduktion wurde ein Lungenödem sowie eine Gehirnschwellung als Todesursache des 21-Jährigen festgestellt, was auf eine Suchtmittel- beziehungsweise Medikamentenintoxikation hinweist“, bestätigte die Landespolizeidirektion am Sonntag: „Der endgültige Befund erfolgt jedoch nach Vorliegen der histologischen Untersuchungsergebnisse. Die Ermittlungen zum Tod des Häftlings sind noch nicht abgeschlossen.“

Gegen 21 Uhr entdeckte ein Mitinsasse den Untersuchungshäftling, der wegen diverser Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz nicht rechtskräftig verurteilt worden war, in einem Haftraum reglos am Boden liegen. Justizwachebeamten   leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen mittels Defibrillator ein. Dennoch konnte dem jungen Mann nicht mehr geholfen werden - er verstarb wenige Stunden später im Klinikum.

„Mit dem Drogentod scheint sich auch unsere Vermutung zu bestätigen, dass der Häftling von Freigängern beliefert wurde“, so der stellvertretende Anstaltsleiter Josef Gramm.

Noch bis zum Jahr 2006 blieb die Anzahl der Drogentoten in Kärnten noch unter zehn - heuer sind es bereits 19 …

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Wirbel vor Derby
Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“
Fußball National
Ganz schön fies!
Ex-Austria-Coach Fink ledert gegen unsere Schiris
Fußball International
102. Geburtstag
So süß gratulierte Zeta-Jones Kirk Douglas
Video Stars & Society
Randale bei Sieg-Party
Nach Copa-Sieg: River-Fans attackieren Polizei
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.