Mi, 12. Dezember 2018

Von Polizei gestoppt

19.09.2018 15:20

„Rollende Bombe“ mit 2200 Kilo Munition gestoppt

Die Polizei führte am Wochenende wieder strenge Verkehrskontrollen im ganzen Land durch. Bei einem Sattelzug aus Deutschland staunten die Polizisten nicht schlecht. Eine Befestigungsschraube an der zweiten Achse war abgerissen, für die Ladung von 2224 Kilogramm scharfer Munition war Gefahr in Verzug.

Auf der A 4, Ein- und Ausreise Nickelsdorf, sowie in Rudersdorf im Bereich der Bundesstraße 65 sorgte die Landesverkehrsabteilung Burgenland gemeinsam mit Technikern der Asfinag und der Landesregierung für eine regelrechte Anzeigenflut.

185 Schwerfahrzeuge wurden kontrolliert und dabei „stolze“ 424 Mängel festgestellt. 38 Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Doch der traurige Höhepunkt war ein rücksichtsloser Lenker aus Deutschland. Bei seinem Laster war die Befestigungsschraube an der zweiten Achse abgerissen. Bei der genauen Nachschau dann der Schock für die Beamten.

Mehr als zwei Tonnen Munition in Kisten lagen stellenweise ungesichert im Fahrzeug. Bemerkenswert war, dass die mitgeführte Handlampe sogar den Vermerk aufwies: „Das Arbeitslicht darf nicht im explosionsgefährdeten Bereich verwendet werden.“ Dem Lenker wurden sofort die Zündschlüssel abgenommen und nähere Ermittlungen eingeleitet. „Der Transportauftrag entsprach nicht den Vorschriften. Die erforderlichen Anzeigen wurden bei der Behörde erstattet“, erklärt Einsatzleiter Oberst Andreas Stipsits. Die Strafe dürfte saftig ausfallen, heißt es.

Josef Poyer/Ch. Schulter, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Burgenland Wetter
2° / 3°
Schneeregen
-0° / 4°
einzelne Regenschauer
2° / 3°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.