29.08.2018 09:46 |

Alles erlaubt

Historische Schuh-Revolution in der NBA

Die NBA hat einen historischen Coup lanciert. Die traditionelle Schuh-Regel gibt‘s nicht mehr. Bisher galt: 51 Prozent des Schuhwerks der Basketball-Superstar in der Elite-Liga müssen entweder weiß oder schwarz sein. Das ist vorbei. Ab jetzt ist alles erlaubt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Damit sind zum ersten Mal in der ruhmreichen Geschichte der NBA sämtliche Farbkombinationen gestattet, wie sport1.de berichtet. Die Liga hatte die Regeln in der Vergangenheit zusehends gelockert. Zunächst galt die 51-Prozent-Schwarz-oder-Weiß-Regel. Mit Beginn der 2000er-Jahre wurde den Teams dann gestattet, Schuhe in der jeweiligen Team-Farbe zu tragen. Hinzu kamen Sondergenehmigungen zu speziellen Anlässen wie Weihnachten, an denen Schuh-technisch alles erlaubt war.

Mega-Deal mit Nike
Und jetzt ist überhaupt alles zu jeder Zeit erlaubt. Hintergrund: ein neuer Sponsor-Deal mit Nike, der laut sport1.de acht Milliarden US-Dollar für einen Achtjahresvertrag mit der NBA flüssig machte. Nur allzu nachvollziehbar daher, dass der Sportartikel-Riese ein Interesse daran hat, möglichst viele, ausdrucksstarke - und bunte? - Schuh-Modelle vor Millionenpublikum zu inszenieren. Der Großteil der NBA-Stars hüllt die riesigen Treter in Nike-Modelle.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)