Do, 17. Jänner 2019

Volleyball-EM-Quali

15.08.2018 22:33

Fehlstart für Österreicherinnen gegen die Schweiz!

Österreichs Volleyball-Nationalteam der Damen hat am Mittwoch in Steyr einen Fehlstart in die EM-Qualifikation hingelegt! Zum Gruppe-B-Auftakt unterlag die ÖVV-Truppe der Schweiz 1:3 (18,-13,-11,-19) und steht damit ohne Punkte da. Im Parallelspiel besiegte Kroatien Albanien in Zagreb 3:0. Die Albanerinnen sind am Sonntag in Tirana Österreichs nächster Gegner. Die Top zwei kommen zur Endrunde 2019.

Die Österreicherinnen erwischten einen guten Start, profitierten aber im klar gewonnenen ersten Satz auch von Eigenfehlern der Schweizerinnen. Dann aber riss der rot-weiß-rote Faden, vor allem das Service klappte nicht mehr. „Da haben wir die Balance verloren“, analysierte ÖVV-Teamchefin Svetlana Ilic nach der Niederlage der Zweiten der Silver European League. „Es war zu viel Druck für meine Mädchen.“ Die Serbin führte auch ins Treffen, dass einige ihrer Schlüsselspielerinnen nicht ganz fit seien. So war u.a. Srna Markovic nicht im Vollbesitz ihrer Fähigkeiten, die in Italiens 1. Liga transferierte Leistungsträgerin setzte nicht wie gewohnt Impulse. „Wir hatten Fehler, die wir normal nicht machen“, erklärte Ilic im ORF-Interview. „Die Schweiz hatte mehr Druck und Aggressivität. Nach dem ersten Satz waren wir nicht bei mehr als 30, 40 Prozent.“ Die Niederlage müsse nun ohne Emotionen gut analysiert werden.

Für Libera Sophie Wallner sei nach dem ersten Satz das taktische Konzept verlorengegangen. „Wir haben nicht mehr so aggressiv gespielt, hätten den Sack zumachen müssen“, meinte die 29-Jährige. „Wir werden uns für die nächsten Spiele besser einstellen und eine bessere Performance zeigen.“ Ähnlich argumentierte Dana Schmit: „In der Qualifikation ist noch alles möglich. Wir müssen jetzt überraschen.“ Neben Pflichtsiegen gegen Albanien ist nun wohl ein Auswärtserfolg in Kroatien oder der Schweiz nötig. Quasi-Matchwinnerin der Eidgenossinnen war Laura Künzler mit 21 Punkten, bei den Gastgeberinnen brachte es Katharina Holzer auf 13 Zähler. Die Albanerinnen verloren ihr Auftaktmatch in Zagreb gegen Kroatien 0:3 (-20,-14,-17).

ÖVV-Herren gewinnen gegen Kroatien mit 3:1
Die österreichischen Volleyball-Herren landeten nach den Damen ihrerseits in der EM-Quali einen wichtigen 3:1-Auftaktsieg gegen Kroatien. Wie beim 1:3 der Österreicherinnen davor gegen die Schweiz verlor der spätere Sieger Satz eins. Danach überzeugten die ÖVV-Herren aber, allen voran Paul Buchegger. Durch diesen Dreipunkter sind die Österreicher auf Kurs.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.