Do, 20. September 2018

Adeyemi darf nicht ran

15.08.2018 14:00

Red Bull Salzburg: Berufsverbot für Supertalent!

Bullen verpflichteten Teenager Adeyemi, der aber nicht kicken darf. Der Fußball-Weltverband lässt mit der Spielerlaubnis auf sich warten. Die Geschichte des Deutschen ist aber kein Einzelfall. Die Klub-Bosse hoffen auf eine rasche Lösung. 

Mit riesigen Erwartungen wechselte Karim Adeyemi im Sommer nach Salzburg. Der 16-Jährige kam von Unterhaching, gilt als echtes Ausnahmetalent. Für das die Bullen rund drei Millionen Euro an Ablösesumme auf den Tisch legten. Um sich rasch weiterzuentwickeln, sollte der Youngster zunächst jede Menge Spielpraxis bei Liefering sammeln. Seine Einsatzzeit steht nach drei Spieltagen aber weiter bei null Minuten.

Das liegt aber nicht etwa daran, dass ihn Jungbullen-Trainer Gerhard Struber nicht berücksichtigt, sondern daran, dass der Weltverband (FIFA), der alle Wechsel absegnen muss, dem Deutschen noch immer keine Spielerlaubnis erteilt hat. „Wir tun alles, was in unserer Macht steht. Alles andere können wir nicht beeinflussen“, erklärt Struber.

Unhaltbarer Zustand  
Für die Salzburger ist es nicht das erste Mal, dass sich die FIFA querlegt. Im Vorjahr mussten die Nachwuchshoffnungen Peter Pokorny und Ulrick Eneme Ella mehrere Monate (!) warten, ehe sie endlich auf den Platz durften. Für die Spieler ein unhaltbarer Zustand, weil ihnen das verwehrt wird, was sie am liebsten tun: Fußball spielen!  Den Bullen sind die Hände gebunden, von ihrer Seite wurden alle Anforderungen erfüllt. Jetzt liegt der Ball beim Verband. „Es ist schade für Karim. Wir hoffen, dass er möglichst bald spielen darf“, hofft Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund auf eine rasche Freigabe.

Christoph Nister, Skopje, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Champions League
ManCity daheim sensationell von Lyon überrumpelt
Fußball International
Tränen bei CR7
Rot! Ronaldos Juve-CL-Debüt endet nach 30 Minuten
Fußball International
Dosen-Duell
Leipzig gegen Salzburg ohne Star-Stürmer Werner
Fußball International
2:2 gegen Donezk
Tor bei CL-Debüt! Grillitsch trifft für Hoffenheim
Fußball International
Vertrag bis Saisonende
Ex-Rapidler Prosenik stürmt jetzt für Mattersburg
Fußball International
England unter Schock
Karriere-Aus mit 29! Ex-Liverpool-Star nervenkrank
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.