Do, 16. August 2018

Reiseapotheke

02.08.2018 06:00

Medikamente schon zu Hause besorgen!

Wer in den Urlaub fährt, sollte nicht vergessen, alle wichtigen Arzneien einzupacken, da man so im Bedarfsfall auch unterwegs sofort das geeignete, vertraute und bewährte Produkt  zur Hand hat

„Ich rate davon ab, diese im Ausland zu besorgen, da Arzneien in verschiedenen Ländern unterschiedliche Namen sowie Dosierungen aufweisen und  Laien diese  oft schwer vergleichen können“, betont Mag. pharm. Dr. Gerhard Kobinger von der Österreichischen Apothekerkammer. „Außerdem sollte bedacht werden, dass die Packungsbeilagen in der jeweiligen Landessprache verfasst sind.“

Als Grundsatz gilt daher: Alle Medikamente, die man zu Hause einnimmt oder häufig braucht, dürfen auf Reisen nicht fehlen. Deshalb müssen diese immer in ausreichender Menge für die Dauer des Urlaubs vorbereitet und mitführt werden. Sinnvoll ist auch ein „Sicherheitszuschlag“, damit ein Flugausfall wegen Streik oder Schlechtwetter nicht zum Problem wird. Bei Flugreisen gehören diese Medikamente ins Handgepäck, damit die wichtigsten immer griffbereit sind. Hier muss allerdings auf die Bestimmungen bezüglich Flüssigkeiten etc. geachtet werden. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, hilft ein Zertifikat des behandelnden Arztes, das die Erkrankung und die benötigte Medikation bescheinigt.

Was gehört in eine gut sortierte Reiseapotheke

Mittel gegen Seekrankheit und Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, gegen Schmerzen, Fieber sowie  Allergien und Juckreiz.  Verbandzeug wie Pflaster, Blasenpflaster, eine elastische Binde, Kühlkompressen, Schere, Pinzette, Desinfektionsmittel,  Wund- und Heilsalbe sowie Insektenmittel dürfen  ebenfalls nicht fehlen. Es empfiehlt sich darüber hinaus, Medikamente gegen Husten, Heiserkeit, Halsschmerzen, Schnupfen, Augen- und Nasentropfen, ein Elektrolytpräparat, eine Salbe gegen Prellungen und Verstauchungen sowie ein Fieberthermometer einzupacken. Auf den richtige  Sonnenschutz nicht vergessen!

Arzneien, die speziell auf den Urlaubsort abgestimmt sind (z.B. Malaria-Vorsorge), sollte man ebenfalls bereits zu Hause besorgen. „Das Mitführen von medizinischen Dokumenten, wie Impf-, Diabetiker- oder Allergiepass ist ebenfalls ratsam. Ins Reisegepäck gehört selbstverständlich auch die e-Card“, erinnert Mag. Kobinger.

Karin Rohrer-Schausberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.