La Strada in Graz:

Eine Straßenoper über die Konsumgesellschaft

Steiermark
30.07.2018 11:06

Der in Graz lebende Autor Fiston Mwanza Mujila hat für das Straßentheaterfestival La Strada gemeinsam mit Komponist Patrick Dunst, Regisseurin Verena Kiegerl und aXe Graz eine Straßenoper geschaffen: „Seppi. Das Kind, das nicht aufhörte zu wachsen“ ist eine skurrile, aber bedrückend reale Oper über die Konsumgesellschaft.

Seppi boykottiert seine eigene Geburt bis zum 60. Monat. Mwanza Mujila, der das Libretto für die Oper im Innenhof in der Theodor-Körner-Straße geschrieben hat, heult die Geschichte um den Nimmersatt mit seiner raspelnden Stimme in die laue Sommerabendluft. Das Orchester um Komponist Patrick Dunst begleitet mit einem einzigartigen Soundtrack das ebenso einzigartige Leben des Seppi: Er wächst und wächst, manchmal bis zu 90 Zentimeter in einer Nacht, er isst und isst, „seine Zähne sind öfter in Gebrauch als sein Gehirn“. In den Augen der rothaarigen Einheitsbrei-Nachbarskinder ist Seppi ein Monster.

(Bild: www.nikolamilatovic.com)

Eine riesige aufblasbare Puppe mit traurigen Augen sprengt die Wände des kleinen Hauses auf der Bühne - großartig effektvoll erweckt Regisseurin Verena Kiegerl Seppi zum Leben. Er stöhnt, senkt verzweifelt den Kopf, wird beschimpft und beworfen. Nur seine Mutter, famos gespielt und gesungen von Sopranistin Yasuyo Asano, und sein Vater, Tenor Mario Lerchenberger, verlieren nicht den Glauben an ihn: „Seppi ist kein Monster, Seppi ist ein Kind“. Die Dissonanzen lösen sich zu rhythmischem Jazz auf - und alle füttern Seppi gemeinsam.

(Bild: www.nikolamilatovic.com)

„Seppi“ ist eine gnadenlose Personifikation der Konsumgesellschaft. Sie stopft blind in sich rein, ohne jede Kontrolle, wird davon aber immer unglücklicher. Das gibt zu denken. Bravo!

La Strada läuft noch bis 4. August. Infos finden Sie hier

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele