Di, 16. Oktober 2018

Flug mit Frauenteam

26.07.2018 14:39

Barcelona-Aufreger: Nur Männer in Businessclass

Es sollte ein Zeichen im Kampf für die Gleichberechtigung im Fußball sein: Als erster spanischer Spitzenclub schickte der FC Barcelona seine Profi-Mannschaft der Männer zusammen mit dem Frauenteam in einem Flugzeug in die USA. Der gemeinsame Flug über den Atlantik brachte „Barca“ jedoch unverhofft Ärger ein, da nur die Männer in der Business-Klasse nach Übersee reisten.

Die Damen mussten dagegen in der Touristen-Klasse Platz nehmen. Ein Vereinssprecher rechtfertigte dies damit, dass das Frauenteam seine US-Tournee später geplant habe und die Plätze für den Transatlantik-Flug erst gebucht habe, als nicht mehr genügend Sitze in der Business Class zur Verfügung gestanden hätten. Der Club habe daher für jede Fußballerin jeweils drei Plätze in der Touristenklasse reserviert, damit die Spielerinnen sich während es Fluges hinlegen und schlafen konnten.

„Die Männer haben bei uns keinen Vorrang“, sagte der Sprecher der Zeitung „El Pais“ (Donnerstag-Ausgabe). „Keine der Spielerinnen hat sich über die Reise beklagt.“

Im fußballerischen Alltag besteht bei den Reisen allerdings durchaus ein Unterschied: Barcas Männerteam um den Weltstar Lionel Messi reist normalerweise im Flugzeug zu seinen Meisterschaftsspielen, die Frauen sind dagegen vorwiegend im Bus unterwegs.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wechsel nach Malta?
Ex-Sprintstar Bolt erhält Profi-Angebot aus Europa
Fußball International
„Bestes Team der Welt“
Ibrahimovic überrascht gerettete Fußball-Buben
Fußball International
Es geht ja doch
Özil: „Danke, DFB-Team! Wünsche euch viel Erfolg“
Fußball International
Dänemark - Österreich
Einige Änderungen: Bühne frei für neuen ÖFB-Anzug
Fußball International
Nach Polens Abstieg
Bayern-Star Lewandowski legt sich mit Trainer an
Fußball International
Wirbel um DFB-Torwart
„Kein Spielglück“ - Neuer wehrt sich gegen Kritik
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.