So, 16. Dezember 2018

Fahrt im Renntempo

09.07.2018 13:34

In Goodwood: Toyota Supra feiert endlich Premiere

Der kommende Toyota Supra ist, ebenso wie das Schwestermodell BMW Z4, schon beinahe sagenumwoben. Wie wird der Supra-Nachfolger? Wird der BMW-Z4-Nachfolger sportlicher als der alte? Wie eigenständig sind die beiden Fahrzeuge, die in bayerisch-japanischer Koproduktion entstehen? Einen ersten Auftritt gibt es am kommenden Wochenende: Der Supra präsentiert sich beim Goodwood Festival of Speed (12. bis 15. Juli)!

Zum 25. Geburtstag des britischen Motorsporttreffens steuern Chefingenieur Tetsuya Tada und Testfahrer Herwig Daenens den Prototypen über die legendäre Bergstrecke - wenn auch in Tarnfolierung.

Angetrieben wird er von einem mehr als 300 PS starken Front-Reihensechszylinder, der die Hinterräder antreibt. Der Prototyp ist in den schwarz-rot-weißen Farben der Motorsport-Tochter Toyota GAZOO Racing getarnt und an allen vier Veranstaltungstagen unterwegs. Auf den Markt kommt der neue Toyota Supra, der bei Magna Steyr Fahrzeugtechnik in Graz von Band läuft, voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019.

Neben dem Entwicklungsmodell können sich die Besucher in Goodwood das Toyota GR Supra Racing Concept anschauen, das auf dem Genfer Autosalon im vergangenen März einen ersten Hinweis auf die Neuauflage gab. Die Studie zeigt einen leistungsstarken Sportwagen mit scharf geschnittenem Karosseriekleid aus fortschrittlichen Leichtbau-Materialien, Tieferlegung, Rennrädern und einem Cockpit, das Wettbewerbsstandards erfüllt.

Wie man erfolgreich auf der Rennstrecke unterwegs ist, haben die Toyota TS050 Hybrid mit den Startnummern 7 und 8 bereits deutlich unter Beweis stellen können: Die beiden 1000 PS starken Hybrid-Rennboliden haben kürzlich die 24 Stunden von Le Mans mit einem Doppelsieg beendet und Toyota damit den ersten Sieg beim Langstrecken-Klassiker beschert. In Goodwood wird das Siegerauto #8 daher auch nicht fehlen.

Im Unterschied zum Toyota kommt das BMW-Pendant nicht als Coupé, sondern als Roadster mit Stoffverdeck auf den Markt.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reaktionen nach Sturz
Die Ski-Welt leidet mit verunglücktem Gisin
Wintersport
Harald Lechner
Derby-Schiri: Dreimal Gelb-Rot für Grün-Weiß
Fußball National
„Krone“-Spendenaktion
Wärme als Inbegriff für Sehnsucht!
Österreich
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub
Sein Treffer im Video
5000. Tor! Ronaldo wird zum Matchwinner für Juve
Fußball International
Austria gegen Rapid
Derby: Verlieren verboten - sonst herrscht Panik
Fußball National
Annemarie Moser-Pröll:
„Hirscher überholt mich noch vor Weihnachten“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.