Di, 18. September 2018

Top-Qualität:

07.07.2018 08:25

Ungetrübtes Badevergnügen in steirischen Seen

Vom Altausseersee bis zum Wildoner Badesee: Die Qualität steirischer Gewässer ist flächendeckend ausgezeichnet - dies bestätigen die regelmäßigen Untersuchungen durch die Agentur für Ernährungssicherheit (AGES). Pünktlich zum Ferienbeginn stimmt ab heute auch das Wetter wieder für einen fröhlichen Badetag.

Die Europäische Kommission veröffentlicht jedes Jahr einen Bericht über die Qualität der Badegewässer. Zuletzt wurden über 95 Prozent der 263 heimischen Badestellen mit „ausgezeichnet“ bewertet, womit Österreich im absoluten Spitzenfeld liegt. Noch sauberer sind die Badegewässer nur in Luxemburg, Malta, Zypern und Griechenland.

Ob man den Sprung ins kühle Nass ohne Reue wagen kann, hängt von vielen Faktoren ab: „Man untersucht auf Bakterien, aber auch pH-Wert oder etwa Sichttiefe sind wichtig“, weiß Andrea Kainz vom Land Steiermark. Als Faustregel gilt: Man sollte seine Füße sehen können, wenn man bis zu den Knien im Wasser steht.

Ein steirischer See wurde abgewertet
Beanstandungen gab es jetzt einzig in Gaishorn: „Unser See wurde auf ,ausreichend’ zurückgestuft, an der Ursachenforschung arbeiten wir noch“, sagt Bürgermeister Werner Haberl. Schwer getroffen wäre man deshalb aber nicht: „Der See war ursprünglich ein Hochwasser-Rückhaltebecken, ist komplett zugewachsen und wird so gut wie gar nicht zum Baden genutzt. Den Antrag auf Aberkennung der ,Badesee’-Kategorisierung haben wir bereits selber bei der BH eingebracht“, erzählt Haberl.

Sommer kehrt am Wochenende zurück
An allen anderen Seeufern wird bereits am Wochenende sicher wieder viel los sein: „Der Sommer kehrt zurück, vor allem der Sonntag wird den Steirern schon wieder viele Sonnenstunden bringen“, weiß Meteorologe Christian Pehsl von der ZAMG in Graz.

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.