Mi, 26. September 2018

Langfingern vorbeugen

28.06.2018 08:00

So schützen Sie sich am Strand gegen Diebstähle!

Sonne, Strand, Meer - nicht nur Erholungsbedürftige freuen sich auf den Sommer, auch kriminelle Banden sind auf die Urlaubssaison vorbereitet. Diebstähle auf sandigem Untergrund sind in Touristenhochburgen leider Alltag.

Gerade im Sommer geraten erneut viele Urlauber in das Visier von Dieben. Wie man sich am Strand vor den Kriminellen schützen kann, verraten wir Ihnen hier:

  • Prinzipiell gilt - egal, ob am Strand oder beim Einkaufen: Nur Wertsachen mitnehmen, die für den Badetag absolut notwendig sind! Lassen Sie Pass, Führerschein, Urlaubsbudget etc. am besten im Hotel. Wollen Sie auf Ihren Ausweis trotzdem nicht verzichten, dann packen Sie Fotokopien davon ein.
  • Stecken Sie nur so viel Bargeld ein, wie Sie für Eintritt, Essen und Eis brauchen!
  • Vergraben Sie Ihre Wertsachen in einem Beutel unter dem Handtuch. Stecken Sie Schlüssel, Bankomate und Co. in verschwitzte Socken oder - sofern Sie Kleinkinder haben - in eine vermeintlich benutzte Windel, die Sie zusammenknüllen.
  • Auch möglich: Eine leere Flasche Sonnencreme oder Duschgel auswaschen, trocknen lassen und Geld darin verstauen. Tipp: Ein Taschentuch in der Flasche dämmt Geräusche!
  • Geldscheine können Sie auch zusammengerollt in aufgebrauchten Lippenstiften oder Labellos sowie in Zigarettenschachteln, Karten- oder Mitbringspielen verwahren.
  • Eintrittskarten, Schlüsselkarten & Co. können Sie in Büchern verstecken, kleinere Gegenstände finden auch in gepolsterten BHs Platz: Einfach einen Polster entnehmen und Wertsachen darin deponieren.
  • Verwahren Sie Ihre Pin-Codes immer separat von Kredit- und Bankomatkarten. Auch Zulassungsschein und Autoschlüssel sollen Sie nie in dieselbe Tasche packen!
  • In wasserdichten Hüllen können Sie sich Ihre Wertsachen um den Hals hängen. Doch Vorsicht, diese behindern beim Schwimmen! Mittlerweile gibt es aber auch schon Badehosen bzw. Badeanzüge und Bikinis, die kleine Taschen zur Schlüssel- bzw. Münzaufbewahrung bieten.
  • Vertrauenswürdige Liege-Nachbarn fragen, ob sie den Liegeplatz bewachen können.
 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.