Mi, 22. August 2018

„Super gemeistert“

10.06.2018 06:02

Studentin (25) rettet eigenem Vater das Leben

Das ist die gute Nachricht zum Vatertag: Eine Studentin aus Wien-Alsergrund konnte ihrem Papa mit einer Herzdruckmassage das Leben retten. Die Anweisungen dazu erhielt sie per Telefon von einem Profi der Berufsrettung. Rafael D. (62) ist mittlerweile wieder kerngesund. Jetzt trafen die drei erstmals aufeinander.

Nach einem anstrengenden Einkaufssamstag kehrten Rafael D. und seine Tochter Lucia (25) in die Wohnung in Wien-Alsergrund zurück. „Plötzlich sah Papa ganz schlecht aus, fünf Minuten später ist er zusammengebrochen. Sein Herz schlug nicht mehr“, so Lucia über den Schreckmoment. Doch sie tat in diesem Augenblick das einzig Richtige - und wählte den Notruf 144.

„Sie hat das super gemeistert“
„Wir erklärten am Telefon Schritt für Schritt, wie man Erste Hilfe leistet“, so Andreas H., Disponent in der Leitstelle der Berufsrettung Wien. Der Profi weiß: „Besonders in schwierigen Situationen wie einem Herzstillstand ist es wichtig, dass richtig geholfen wird.“ Die Studentin hat die Anleitungen befolgt und mit der Herzdruckmassage begonnen. „Sie hat das super gemeistert“, ist Andreas H. stolz auf die Teamarbeit.

„Ich war froh, dass ich jemanden am Telefon hatte, der mir Sicherheit gab. Ohne diese Unterstützung hätte ich nicht gewusst, was ich tun soll“, erzählt die Frau beim Zusammentreffen mit dem Leitstellen-Disponenten. Zum Vatertag, genau drei Monate nach dem Vorfall, dankt Rafael D. seiner Tochter und allen Helfern.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.