Mo, 23. Juli 2018

Nach Relegation

05.06.2018 04:11

Atanga nicht spielberechtigt? Jetzt droht Supergau

Nach der erfolgreichen Relegation gegen Wr. Neustadt brandete bei den St. Pöltenern Riesenjubel auf. Der könnte ihnen jetzt aber doch noch im Halse stecken bleiben! Die Kooperationsspieler-Regelung könnte für einen Paukenschlag sorgen. Denn laut FIFA hätte David Atanga beim 1:1 im Rückspiel nicht eingesetzt werden dürfen. Muss St. Pölten jetzt doch runter?

Schon im Februar hatte die Liga-Überflutung durch Salzburgs Jungbullen Staub aufgewühlt - unter dem sich das FIFA-„2/3-Regulativ“ befand. Sinngemäß heißt es dort, dass ein Spieler zwar bei drei Klubs registriert sein, jedoch nur für zwei auflaufen darf. Was die Kooperationsspieler-Regelung der Bundesliga, laut der Einsätze für mehrere Vereine möglich sind, nichtig macht.

Wr. Neustädter Protest
Neben Neustadts Alex Sobczyk, der in der Relegation aber nicht im Kader stand, erhielten auch Igor (WAC), Tetteh (LASK) und eben St. Pöltens Atanga von der Bundesliga trotz allem Spielgenehmigungen. Ganz nach dem Motto: „Wo kein Kläger, da kein Richter“ - was im beinharten Kampf ums Überleben nicht mehr zählt. Zwar gab man sich in Neustadt gestern zugeknöpft, Präsidentin Katja Putzenlechner meinte aber: „Ich bin als Vorstand verpflichtet, das Beste für meinen Verein zutun.“ Die Liga muss heute also wohl mit einem Protest gegen die Beglaubigung des zweiten Relegationsspiels rechnen!

Womit St. Pölten der absolute Supergau droht: Kommt es zu einer Strafverifizierung, würde das Rückspiel mit 0:3 gewertet werden, der Gesamtscore 2:3 lauten - und St. Pölten absteigen! Darüber müssten die unabhängigen Gremien der Liga entscheiden. Also jene Instanzen, die Hartberg auf Neustädter Kosten die Lizenz erteilten. Ein Kreis könnte sich also schließen - und die Bundesliga endgültig zum internationalen Gespött machen.

Johannes Wiesmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Rücktritt
DFB weist Rassismusvorwürfe von Özil zurück
Fußball International
Europa-League-Quali
Rapid trifft auf Slovan Bratislava oder Malta-Klub
Fußball National
Kicker heiß begehrt
Lyon-Interesse: Verliert Salzburg Samassekou?
Fußball National
Ödem im Unterschenkel
Sturms Jantscher fällt für Ajax-Hinspiel aus
Fußball National
Preise „gesalzen“
Ticket-Ärger in Klagenfurt: Bayern-Fans außer sich
Fußball International
Gutes Auftaktlos
Salzburg kennt Gegner im Kampf um Champions League
Fußball International
Bei Sieg gegen Ajax
Sturm winkt in CL-Quali Duell mit Standard Lüttich
Fußball International
Liverpool bezwungen
Hier dreht Dortmund Partie gegen Ex-Coach Klopp
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.