Mi, 26. September 2018

Pollenflug

21.04.2018 06:00

Damit der Frühling nicht zur Qual wird

Rund 1,7 Millionen Österreicher werden von Heuschnupfen geplagt. Andauernde Niesanfälle, Fließschnupfen, gerötete Augen,  juckende Hautstellen oder Atemnot verderben die Freude an der warmen Jahreszeit. Manche einfache Tipps helfen, die Belastung zu reduzieren.  

Besorgen Sie sich ein Pollen-Schutz-Gitter für Fenster und Balkontüre. Zum Lüften eignet sich am besten die Zeit vor 4 Uhr früh, danach beginnt üblicherweise der Pollenflug. Tragen Sie im Freien möglichst immer eine Sonnenbrille.  Bedenken Sie, Haare, Kleidung, aber auch Tiere sowie im Freien getrocknete oder aufgehängte Wäsche können Blütenstaub in die Wohnung transportieren.

Regelmäßiger Genuss kleinster Mengen Honig kann zur einer Erhöhung der Toleranz führen. Ägyptischem Schwarzkümmelöl sagt man ähnliche Wirkung nach. Rasche Hilfe durch stetes Ausspülen der Nase. Einen Teelöffel gewöhnliches Kochsalz in 1/4 Liter lauwarmen Wasser auflösen und in der Nase hochziehen. Auch Akupunktur kann helfen, die Symptome zu vermindern.

Oft führt Heuschnupfen zu Spannungskopfschmerzen. Linderung bringt ein kalter Gesichtsguss. Der plötzliche Kälteschock regt über die Rezeptoren den Stoffwechsel an, bringt den Kreislauf in Schwung und löst schnell Spannungen im Kopf. Hilfreich ist auch, zwei Tropfen Pfefferminzöl oder asiatischen Tiger Balsam auf die Schläfen, über der Nasenwurzel und im Nacken kreisförmig einzureiben.

Dr. Andrea Dungl & Mag. pharm. Claudia Dungl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.