Do, 18. Oktober 2018

Streit in Tirol

23.03.2018 15:27

18-Jähriger rammt Kontrahent Messer in den Bauch

Ein 18-jähriger Afghane und ein Tschetschene (16) sind am Donnerstagabend in Tirol aneinandergeraten. Nach einem zunächst verbalen Streit kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden, der 18-Jährige zog plötzlich ein Messer und rammte es dem 16-Jährigen in den Bauch.

Die Auseinandersetzung nahm beim Sportzentrum in Telfs im Bezirk Innsbruck-Land ihren Lauf. Bei der Tatwaffe mit einer Klingenlänge von rund 15 Zentimetern handle es sich wohl um ein Springmesser, eine verbotene Waffe, teilte die Exekutive mit. Der 16-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Er wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Täter „zweifelsfrei identifiziert“
Obwohl der 18-Jährige direkt danach geflüchtet war, konnte er aufgrund verschiedener Zeugenaussagen „zweifelsfrei identifiziert“ werden, hieß es. Der Afghane ist noch auf der Flucht. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, ist noch unklar.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.