Di, 18. September 2018

Bis zu 20 Grad möglich

23.03.2018 15:00

Ostern kommt, und jetzt endlich auch der Frühling!

Die Eiszeit ist fürs Erste vorbei: Pünktlich zu den Osterferien steigen die Temperaturen langsam an, und die Eiersuche dürfte sonnig werden. Aber auch das Verkehrsaufkommen nimmt jetzt drastisch zu. Auf den Transitrouten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland herrschte schon am Freitagnachmittag Staualarm.

Laut UBIMET gibt es am Wochenende an der Alpennordseite Sonnenschein und zweistellige Werte. In der Karwoche stellt sich wechselhaftes Frühlingswetter ein, der Tiefdruckeinfluss nimmt gegen Mitte der Woche zu. Am Osterwochenende kommt erstmals die 20-Grad-Marke in Griffweite.

„Bereits am Ostermontag deuten die Modelle aber wieder auf eine Kaltfront und einen Temperatursturz hin“, so Meteorologe Manfred Spatzierer.

Urlaubszeit ist Reisezeit
Verkehrsreiche Zeiten stehen ebenfalls bevor: Nicht nur ganz Österreich startet in den Urlaub, auch Teile der Schweiz und elf deutsche Bundesländer wie Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein-Westfalen begeben sich auf Achse.

Hauptreisetag auf unseren Straßen ist der Samstag. Zusätzlich sorgen Veranstaltungen für Engpässe auf den Straßen.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.