Di, 19. Juni 2018

Liga in Aufruhr

23.01.2018 09:00

Homophobe Attacke: „Overwatch“-Profi suspendiert

Die „Overwatch League“, der große eSports-Wettbewerb für Profis im Helden-Shooter „Overwatch“, hat gerade die ersten Matches ausgespielt, da muss sich schon ein Gamer aus der Liga verabschieden – zumindest vorübergehend. Felix „xQc“ Lengyel vom Team Dallas Fuel hatte einen offen zu seiner Homosexualität stehenden Gegenspieler vom Team Houston Outlaws homophob beleidigt.

Wie das IT-Portal „Engadget“ berichtet, gab es schon vor dem verbalen Eklat Reibereien zwischen „xQc“ und dem Spieler Austin „Muma“ Wilmot vom rivalisierenden Team Houston Outlaws. „Muma“ spottete nach einem Sieg über „xQc“. Der Spieler von Dallas Fuel reagierte mit einer homophoben Beleidigung – und wurde prompt wegen einer Verletzung des Ehrenkodex der Overwatch League suspendiert.

„xQc“ wurde seitens der Liga-Veranstalter zunächst mit 2000 US-Dollar Bußgeld und einer Sperre für vier Matches belegt. Sein eigenes Team dehnte die Sperre auf alle weiteren Matches bis 10. Februar aus. Außerdem wolle man dem Spieler mit „zusätzlichen Ressourcen, ‚Fokus-Coaching‘, physischem Training und Unterstützung“ die Prinzipien des Teams und der Liga insgesamt näherbringen.

Für seinen homophoben Sager hat sich Lengyel bereits bei Wilmot entschuldigt, dieser hat die Entschuldigung angenommen. Die Suspendierung dürfte dem Spieler von Dallas Fuel also eine Lehre gewesen sein. Und sie dürfte noch einen zweiten Effekt haben und anderen „Overwatch“-Profis vor Augen führen, dass sie es sich in der Liga sehr genau überlegen müssen, wie sie mit ihren Gegnern umgehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.