Sa, 21. Juli 2018

TV-Messehighlights

08.01.2018 16:45

Samsung auf der CES: 8K, Mikro-LED & KI-Upscaling

Der TV-Weltmarktführer Samsung hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seinen neuen Technologie-Hoffnungsträger im Wettrüsten mit der OLED-Konkurrenz enthüllt: Mikro-LED-Fernseher. Am Beispiel eines 146-Zoll-Monstrums mit 8K-Auflösung will man auf der Messe demonstrieren, dass nicht nur OLED für schöne Bilder und sattes Schwarz sorgt.

Der Name passt zur üppigen Diagonale: Samsung nennt seinen Mikro-LED-Fernseher „The Wall“. Bei dem Gerät besteht jeder Pixel aus drei winzig kleinen LEDs in roter, grüner und blauer Farbe. Da somit jeder Pixel selbst leuchtet, brauchen Samsungs Mikro-LED-Fernseher keine Hintergrundbeleuchtung und sollten somit in puncto Kontrast eine deutlich bessere Figur als LCD-TVs machen.

Bei Schwarz werden die Pixel abgeschaltet
Weil die einzelnen Pixel abgeschaltet werden, wenn Schwarz dargestellt wird, könnten Mikro-LED-TVs wie Samsungs „The Wall“ bei Schwarzdarstellung und Kontrast sogar mit der OLED-Konkurrenz mithalten, hofft Samsung. Auf welchem Preisniveau die neue Technologie spielt, hat Samsung auf der Messe noch nicht verraten.

Laut dem IT-Portal „Golem“ haben Mikro-LED-Fernseher noch einen weiteren Vorteil gegenüber LCD- und OLED-Technik. Die einzelnen Mikro-LED-Panels lassen sich beliebig erweitern, wodurch Fernseher in allen nur denkbaren Größen möglich sein werden und man sich nicht mehr schon bei der Produktion des Panels auf eine bestimmte Diagonale festlegen muss. Der Übergang zwischen den einzelnen Mikro-LED-Modulen am TV-Gerät sei dabei nur bei schräger Betrachtung vereinzelt erkennbar.

8K-Fernseher mit künstlicher Intelligenz
Neben seinem ersten Mikro-LED-Fernseher hat Samsung auch bei seiner vorhandenen QLED-Technik ein neues Top-Gerät enthüllt: den Q9S mit riesigen 85 Zoll Diagonale. Er verfügt ebenso wie „The Wall“ über 8K-Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln und setzt laut „CNET“ auf Künstliche Intelligenz, um Videomaterial auf diese Auflösung hoch zu skalieren. Das ist auch notwendig: Während 4K-Inhalte langsam breiter verfügbar werden, gibt es bisher so gut wie keine Inhalte in 8K-Auflösung.

Über den Verkaufsstart und Preis der Neuheit hüllen sich die Koreaner noch in Schweigen. Bedenkt man, dass frühere Samsung-CES-Highlights wie der 85-Zoll-4K-TV, den das Unternehmen 2014 auf der CES vorgestellt hat, so viel kosteten wie ein Mittelklasseauto, dürfte der Q9S aber wohl kein Schnäppchen werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.