Sa, 18. August 2018

Engagiert

03.01.2018 08:30

Wien: 9000 neue Wohnungen als Ziel

Neue Wohnungen werden in Wien gebraucht wie ein Bissen Brot. Die steigende Bevölkerungszahl lässt den Bedarf nach oben schnellen. Nur ein wachsendes Angebot dämpft die Mietpreise und kurbelt zugleich die Bauwirtschaft an. Für das heurige Jahr hat sich die Stadt wieder einiges vorgenommen. Wir präsentieren die wichtigsten Vorhaben im Wohnbau für 2018.

Die im Vorjahr gestartete Wohnbau-Offensive läuft weiter. Derzeit sind im geförderten Bereich Projekte für eine Neubauleistung von rund 9000 Wohnungen pro Jahr in Umsetzung. Die nächste Etappe auf dem Nordbahnhof-Gelände in der Leopoldstadt wird in Angriff genommen. Dort sollen insgesamt rund 3000 Wohneinheiten entstehen. Ein weiteres Großprojekt: Die Berresgasse in der Donaustadt mit ebenfalls 3000 Wohneinheiten. Hier startet heuer der erste Bauträgerwettbewerb.

Wohnbauprogramm Gemeindewohnungen neu
Insgesamt sind 28 Standorte mit rund 3450 Wohnungen in Bearbeitung – aber in den unterschiedlichsten Projektstadien. Fix ist der Baubeginn am Handelskai in der Leopoldstadt. Auch im Bereich der geförderten Sanierung wird 2018 ordentlich investiert: 164 Millionen Euro an Förderungen stehen bereit. Aktuell sind 230 Wohnhäuser mit rund 15.000 Wohneinheiten in geförderter Sanierung. Die Gesamtkosten liegen bei 597 Millionen Euro, davon entfallen 352 Millionen Euro auf Förderungen der Stadt.

Im ersten Halbjahr 2018 soll mit der Novelle der Wiener Bauordnung ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt werden. Die Schwerpunkte: raschere Verfahren, Weiterentwicklung beim Schutz der historischen Bausubstanz und Verbesserungen für die Kleingärtner.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.