24.12.2017 11:45 |

6 Verletzte im Spital

Inder geht bei Prügelei mit Machete auf Gegner los

Wilde Rauferei am Samstag im Wiener Bezirk Liesing: Auf einem Firmengelände waren mindestens sechs Männer mit Fäusten aufeinander losgegangen. Einer der Kontrahenten, ein Inder, zog plötzlich eine Machete und ging damit auf einen seiner Gegenspieler los.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen etwa 12 Uhr ging beim Stadtpolizeikommando Liesing der Notruf ein, die Beamten wurden zu einem Firmengelände in die Richard-Strauss-Straße gerufen. Dort hatten sich insgesamt sechs Männer in die Haare bekommen, schlugen wie von Sinnen mit Fäusten aufeinander ein.

Im Zuge der Auseinandersetzung zückte dann auch noch ein 23 Jahre alter Beteiligter eine Machete und ging auf einen Kontrahenten los.

Alle Beteiligten landeten im Spital
Die Raufbolde mussten schließlich allesamt verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Lebensbedrohliche Verletzungen hatte aber niemand erlitten.

Ein genaues Motiv war bislang nicht zu erurieren, offenbar ging es um berufliche Differenzen, so der Sprecher. Die Machete wurde sichergestellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)