17.12.2003 16:25 |

Gröden-Training

Rahlves Schnellster - Guay schwer gestürzt

Am Mittwoch ging das erste Training für die Abfahrt in Gröden am Wochenende über die Bühne. Der Amerikaner Daron Rahlves war Schnellster, bester Österreicher war Weltmeister Michael Walchhofer auf Rang 3. Alles überschattet wurde aber von einem bösen Sturz vom Kanadier Eric Guay mit Startnummer 1.
Guay sprang bei der "Mauer" zu weit, kam zuSturz und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebrachtwerden. Guay erlitt bei seinem Sturz einen Kreuzbandriss im linkenKnie.
 
Trainingsschnellster war der US-Amerikaner DaronRahlves, der 0,02 Sekunden vor dem Franzosen Deneriaz im Zielabschwang. Mit 32 Hundertstelsekunden Rückstand belegte MichaelWalchhofer Rang 3. Die Plätze der andeen Österreicher:Rang 5 für Fritz Strobl, 6 Werner Franz, 9 Hermann Maier,15. Stephan Eberharter.
 
Sturzpilot Bode Miller sah erstmals nach Wochenwieder das Ziel in einem Speed-Wettbewerb und klassierte sichmit 3,79 Sekunden Rückstand auf Rang 51.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten