Sa, 18. August 2018

Android-Netbook

23.02.2009 11:13

Netbook auf Basis von Googles Android geplant

Der taiwanesische Computer-Hersteller Asus arbeitet einem Bericht des Nachrichtensenders Bloomberg zufolge an einem Netbook auf Basis von Googles Handy-Betriebssystem Android. Wie Samson Hu, Chef der Eee-PC-Sparte erklärte, könnte ein entsprechendes Gerät noch Ende 2009 erscheinen.

Einige Entwickler würden daran arbeiten, bis zum Jahresende ein entsprechendes Gerät zu entwerfen, noch könne man allerdings nicht sagen, ob das Produkt auch die Marktreife erlangen wird, so Hu weiter. Google selbst könnte von der Ausweitung der Android-Plattform von Smartphones auf Netbooks jedenfalls profitieren und Microsoft wichtige Marktanteile kosten.

Analysten rechnen Google durchaus Chancen auf dem von Microsoft dominierten Markt für PC-Betriebssysteme aus, da das offene Betriebssystem von Google weniger Anforderungen an die Hardware stellt. Dass sich Googles Android ohne größere Mühen auf einem Netbook installieren lässt, konnten zwei Entwickler bereits zu Jahresanfang unter Beweis stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.