Sa, 16. Dezember 2017

Nach Gewalt in Graz

11.10.2017 14:03

Steuergeld für Anarcho-Schulung?

Mit knapp 300.000 Euro von Stadt Graz und Land Steiermark wird die Kultureinrichtung Forum Stadtpark gefördert. Nach einem dort stattfindenden "Kongress" zu zivilem Ungehorsam und gleichzeitigen Ausschreitungen von Anarchisten in Graz, zeigt sich der Grazer VP-Kulturstadtrat Günter Riegler sehr besorgt.

"Ich verstehe, dass das Vertrauen der Grazer ins Forum Stadtpark schwindet", findet Riegler deutliche Worte.

Wir haben ja ausführlich über die koordinierte Gewalt offensichtlich linker Chaoten bzw. Anarchisten am vergangenen Grazer Wochenende berichtet; so wurde sogar ein Auto der Ordnungswache angezündet. Und wir haben auch aufgedeckt, dass zur gleichen Zeit ein äußerst fragwürdiger "Kongress" zu zivilem Ungehorsam im Forum Stadtpark stattgefunden hat .

Auf seiner Homepage definiert sich das Forum Stadtpark folgendermaßen: "Das Forum Stadtpark ist ein Produktions- und Präsentationsort für zeitgenössische Kunst." - Wie diese Eigendefinition zu erwähntem "Kongress" passen soll, erschließt sich wohl nur den Allerwenigsten.

"Hochgradig bedenkliche Vorkommnisse"

Riegler: "Wir werden ganz genau prüfen, ob es zwischen den gewalttätigen Übergriffen und dem sogenannten, Kongress’ eine Verbindung gibt. Sollte das der Fall sein, werden wir ganz entschiedene Konsequenzen ziehen." - Auch die Polizei geht der Sache ja nach.

Kulturstadtrat Riegler zeigt sich jedenfalls sehr besorgt: "Ich finde die Vorkommnisse hochgradig bedenklich!"

300.000 Euro von Stadt Graz und vom Land

Dass das Forum Stadtpark vom Steuerzahler finanziert wird, macht den Fall noch brisanter. 159.800 Euro jährlich schießt die Stadt dem Forum zu, 135.000 Euro kommen vom Land Steiermark. Macht zusammen die erkleckliche Fördersumme von 294.800 Euro pro Jahr.

Der Steuerzahler hat jedenfalls einen bedenklichen "Kongress" mitfinanziert - und womöglich sogar noch mehr…

Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden