Sa, 25. November 2017

Tipp

27.10.2017 14:15

Wie Thermen im Winter Energie und Geld sparen

Das unfreundliche Herbstwetter hat - natürlich zu Lasten unseres Geldbörsels - die Heizsaison eingeleitet. Der Zähler läuft schon auf Hochtouren, aber eine smarte Heizsteuerung macht es möglich, den Verbrauch zu minimieren und das Haushaltskonto zu entlasten.

Der Herbst ist in Wien angekommen. Draußen ist es nass, kalt, und der frische Wind weht uns um die Nase. Unter diesen ungemütlichen Umständen freut man sich umso mehr auf eine angenehm beheizte Wohnung. Doch was ist mit der Heizung, wenn wir gerade nicht zuhause sind oder einmal länger arbeiten?

Die Haushaltskosten und der -Fußabdruck schießen in die Höhe, wenn wir über den Tag die Wohnung heizen, obwohl niemand zu Hause ist. Hierfür gibt es eine Lösung: Smarte Heizsteuerungssysteme ersetzen das bisherige Raumthermostat und sind für fast alle Heizsysteme geeignet.

Ist das Gerät mit dem Internet verbunden, kann man über eine App die Temperatur der Wohnung auch von extern jederzeit steuern. Es lassen sich Zeiträume einstellen, wann, an welchem Tag und wie lange geheizt werden soll. Kommt man früher aus der Arbeit, ist es möglich, via App die Heizung anzuschalten.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden