Mo, 20. November 2017

Förderung kassieren

15.05.2017 08:08

So kommen Sie zum Handwerkerbonus

Wer Haus oder Wohnung renoviert, kann sich 20 Prozent der Handwerkerkosten, maximal aber 600 Euro, über den Handwerkerbonus zurückholen. Gefördert werden nur Arbeits- und Fahrtkosten, aber keine Ausgaben für Material. Im nächsten Jahr könnte der Handwerkerbonus bereits wieder abgeschafft werden.

Mit dem Antrag des Handwerkerbonus sollte man sich zur Sicherheit nicht zu lange Zeit lassen. Die Förderung gibt es nur, solange das Geld reicht. Eine Aufstockung des 20-Millionen-Euro-Budgets ist nicht geplant. "Anfang Mai waren noch rund neun Millionen Euro verfügbar", betont Reinhard Kainz von der Wirtschaftskammer. Heuer könnte die letzte Chance sein. Finanzminister Hans Jörg Schelling hat angekündigt, den Bonus nächstes Jahr zu streichen.

Gefördert werden nur Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen für Wohnobjekte in Österreich. Handwerkerkosten für den Neubau eines Hauses werden nicht gefördert, ebenso wenig wie Arbeiten rund um das Haus, etwa im Garten oder in der Garage.

Beantragung durch Eigentümer und Mieter möglich
Die Arbeitsleistung auf der Handwerkerrechnung muss mindestens 200 Euro (ohne Umsatzsteuer) betragen. Erst wenn man die Rechnung bezahlt hat, kann man den Bonus beantragen. Der Antrag kann über jede Bausparkasse gestellt werden. Pro Jahr und pro Antragsteller kann nur ein Antrag eingereicht werden. Betriebe können keinen Antrag stellen, nur Privatpersonen. Ob man Eigentümer oder Mieter des Wohnobjekts ist, spielt für den Antrag hingegen keine Rolle.

Laut Wirtschaftskammer wird der Handwerkerbonus vor allem in der Steiermark, Ober- und Niederösterreich in Anspruch genommen. In den übrigen Bundesländern scheint sich die Förderung bei Sanierern und Handwerkern noch zu wenig herumgesprochen zu haben.

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden