Fr, 20. April 2018

Frische Luft hilft!

02.03.2017 07:20

Tipps gegen Schimmel in der Wohnung

Werden morgens die Fenster aufgemacht um zu lüften, wird es für ein paar Minuten ungemütlich in der Wohnung. Trotzdem: Lüften ist auch in der kalten Jahreszeit wichtig. So hilft es, Schimmel zu vermeiden.

Frische Luft vertreibt den Mief und sorgt dafür, dass wir uns zu Hause wohl fühlen. Außerdem hilft Lüften, Schimmel in der Wohnung zu vermeiden, sagt Hans Haltmeier von der "Apotheken Umschau": "Lüften senkt die Luftfeuchtigkeit im Raum und das beugt Schimmelbildung vor. Wer berufstätig ist, hat dafür ja eigentlich nur morgens oder abends die ausreichende Zeit, aber so viel braucht man gar nicht. Ein paar Minuten reichen, im Winter soll es ohnehin nicht länger sein, damit die Räume nicht so auskühlen."

Schimmel kann der Gesundheit schaden
So Hans Haltmeier: "Für gesunde Menschen ist es kein großes Problem, da gibt es allenfalls leichte Beschwerden wie Niesen, Schnupfen oder Hautausschläge. Gefährlich wird es für Menschen mit bestimmten Beschwerden wie zum Beispiel Asthma oder einem schwachen Immunsystem. Die riskieren tatsächlich schwere Infektionen oder auch starke allergische Reaktionen."

Tipps gegen Schimmel in der Wohnung :
"Wenn nur kleine Stellen betroffen sind, dann genügt es, mit hochprozentigem Alkohol die Stellen zu entfernen. Wenn der Schimmelbefall aber größer ist als ein DIN A5-Blatt ungefähr, dann sollte man doch einen Experten zu Rate ziehen. Es könnten Bauschäden, Wärmebrücken oder defekte Isolation dahinterstecken."

Bei Unsicherheit gibt es beim "Netzwerk Schimmelpilzberatung" gute Ansprechpartner. Einfach HIER den Begriff "Schimmel" eingeben, dort stehen die Adressen von neutralen Beratungsstellen und viele weitere Tipps zum Thema.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden