Di, 21. November 2017

Blanc emotional

20.11.2015 18:16

Frage nach Terror: Paris-Coach verliert die Nerven

Die Terroranschläge von Paris haben Fußball-Trainer Laurent Blanc von Paris St. Germain aus der Fassung gebracht. Bei der dritten Frage von Journalisten, wie sich die Attentate auf die Psyche seiner Schützlinge auswirken, verlor Blanc die Nerven und drohte mit dem Abbruch seiner Pressekonferenz: "Wenn ihr mir noch eine Frage zum Thema stellt, gehe ich", monierte der Coach am Freitag.

Zuvor hatte Blanc vor dem Liga-Spiel des französischen Meisters und Tabellenführers am Samstag (17 Uhr) beim FC Lorient eingeräumt, dass die Spieler um Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic "betroffen" seien. "Die Situation ist nicht einfach. Alle sind betroffen, nicht nur die Spieler von PSG." Man habe aber viele Gespräche geführt.

Hier sehen Sie, wie vor einer Woche beim Terror-Wahnsinn in Paris das Stade France geräumt wurde.

Die Entscheidung der Profiliga LFP und der Politik, den Ball nur eine Woche nach den Anschlägen in der ersten und zweiten Liga der "Grande Nation" normal rollen zu lassen, begrüßte der Trainer. "Das Leben geht weiter." Es werde nicht einfach sein, Fußball zu spielen, aber: "Eine Absage hätte denen (den Terroristen) Recht gegeben."

Keiner will nicht spielen
Laut Blanc sind vor allem die Ausländer bei PSG betroffen. "Kein Spieler ist aber zu mir gekommen und hat mir gesagt, er wolle nicht spielen." Bei den Anschlägen wurden zwei Restaurant-Betreiber ermordet, die unter anderem mit dem Argentinier Javier Pastore und dem italienischen Tormann Salvatore Sirigu eng befreundet waren. Pastore, David Luiz und Marco Verratti seien angeschlagen und würden nur deshalb in Lorient pausieren, erklärte Blanc.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden