Di, 24. April 2018

Vom BVB zu Arsenal

29.01.2018 11:59

63 Millionen! Aubameyang-Wechsel offenbar perfekt

Die Hängepartie um Pierre-Emerick Aubameyang hat offenbar ein Ende. Borussia Dortmund hat mit Arsenal, das den Stürmer noch in dieser Transferperiode verpflichten möchte, Medienberichten zufolge eine Einigung erzielt.

Wie der "kicker" berichtet, zahlt der Premier-League-Klub offenbar 63 Millionen Euro an den Bundesligisten für den wechselwilligen Gabuner. Der Haken an der Sache: Eigentlich gehört zum Transferpaket auch die Leihe von Arsenal-Stürmer Olivier Giroud nach Dortmund. Doch der Franzose will London nicht verlassen, er bevorzugt aus privaten Gründen einen Wechsel innerhalb Londons zu Chelsea.

Der "kicker" spekuliert, dass es nun zu einem Dreiecksgeschäft kommen könnte: Aubameyang zu Arsenal, Giroud zu Chelsea und Chelsea-Kicker Michy Batshuayi zu Borussia Dortmund. Man darf gespannt sein, was sich bis zum Ende der Transferperiode am Mittwoch noch tut ...

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Aussage verweigert
Ärger mit dem DFB! Schiedsrichter droht Sperre
Fußball International
Grün-Weiße Kontinuität
Rapid-Trainer? Bickel legt sich auf Djuricin fest!
Fußball National
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden