Sa, 23. Juni 2018

Paparazzi-Meute

06.10.2007 16:41

Prinz William und Kate von Paparazzi gejagt

Da werden Erinnerungen an den tragischen Tod von Lady Di wach, die vor zehn Jahren bei einem Autounfall starb, nachdem sie von Paparazzi verfolgt worden war: Prinz William und seine Freundin Kate Middleton sind in der Nacht auf Freitag nach einem Nachtclubbesuch in London von Fotografen per Motorrad, Auto und zu Fuß regelrecht gejagt worden. Die Nummer 2 in der britischen Thronfolge zeigte sich nach dem Vorfall "schwer schockiert".

Das "bedrohliche Verhalten" der Pressefotografen, als diese sich an die Fersen der Nummer zwei der britischen Thronfolge und seiner Freundin Kate Middleton hefteten, habe den Prinzen "schwer getroffen", sagte sein Pressesprecher Paddy Herverson am Freitag. Besonders "in dieser Zeit scheint es völlig unverständlich, dass so ein Verhalten weitergeht". Der Tod von Prinzessin Diana, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Dodi Fayed Ende August 1997 auf der Flucht vor Paparazzi in einem Pariser Tunnel tödlich verunglückt war, wird derzeit vom Londoner High Court untersucht.

Der 25-Jährige und seine gleichaltrige Freundin hatten sich im April getrennt, doch in den Medien wird schon seit längerem darüber spekuliert, dass sie wieder zusammen sind und ihre Verlobung bevorsteht. Die kostenlose Zeitung "thelondonpaper" sowie der "Evening Standard" brachten am Freitag auf ihren Titelseiten Fotos des Paars beim Verlassen eines Londoner Clubs, die während der aggressiven Verfolgungsjagd entstanden waren. Nach Angaben der Blätter war es der erste "Foto-Beweis" für ihr Zusammensein.

Presserat drängte auf Foto-Verzicht
Der britische Presserat, der umgehend über den Vorfall informiert worden war, appellierte an Zeitungsredakteure, keine Bilder zu verwenden, die unter Umständen zustande gekommen seien, bei denen die Sicherheit der Fotografierten gefährdet gewesen sei. Dies sei insbesondere bei Verfolgungsjagden mit Fahrzeugen der Fall. Die Zeitung "Daily Mail" entschied sich aus diesem Grund am Samstag, das Paparazzi-Bild zurückzuziehen und dafür ein älteres Foto des Paares zu zeigen. Die Boulevardzeitung "The Sun" brachte das Bild trotz des königlichen Protests.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.