Fr, 21. September 2018

Die Hoffnung lebt

09.09.2017 14:49

BMW bekennt sich über 2018 hinaus zur DTM!

BMW hat sich über das Jahr 2018 hinaus zur DTM bekannt! "Wir haben nach der Ankündigung von Mercedes-Benz, Ende 2018 aus der DTM auszusteigen, den Fans versprochen, um die Zukunft der DTM zu kämpfen. Das tun wir mit Hochdruck", sagte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt am Rande des Rennwochenendes auf dem Nürburgring.

Man würde intensive Gespräche mit dem Tiroler DTM-Chef Gerhard Berger und Herstellern führen, um ein tragfähiges Zukunftskonzept zu entwickeln. Die Vorstände von Audi, BMW und Mercedes-Benz hatten im Oktober 2015 entschieden, sich mit ihren Marken bis einschließlich 2018 werksseitig in der DTM zu engagieren. Durch den Ende Juli angekündigten Ausstieg von Mercedes zum Saisonende 2018 steht die DTM vor einer ungewissen Zukunft.

Eine wichtige Rolle spielt laut Marquardt das neue Reglement. "Wir unterstützen die Einführung des so genannten Class-One-Reglements und sind dazu bereit, DTM-Fahrzeuge mit hocheffizienten, leistungsstärkeren Vierzylinder-Turbomotoren und reduzierter Aerodynamik auszurüsten", sagte Marquardt. Damit würde BMW dem Weg folgen, den Berger einschlagen will. Man würde die Tür für ein weltweit einheitliches Reglement öffnen, meinte Marquardt.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie, wie Gerhard Berger die DTM attraktiver machen will!

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.