08.08.2017 13:11 |

Formel-1-WM

Trick mit Öl im Benzin: FIA verschärft die Regeln!

Elf von 20 Formel-1-Rennen wurden in der laufenden Saison bereits absolviert. Ferrari-Star Sebastian Vettel führt in der WM-Wertung 14 Punkte vor seinem Mercedes-Kontrahenten Lewis Hamilton. Nun verschärft die FIA die Richtlinien und verbietet den sogenannten "Öl-Trick". Zum Leidwesen mancher F1-Teams. (Im Video oben sehen Sie die Highlights vom jüngsten GP in Ungarn!)

Über das Öl sollen dem Kraftstoff Additive beigemischt werden. Somit werde eine Leistungssteigerung erzielt. Dass Öl als Benzinzusatz an Rennwochenenden verwendet wird, ist ein alter Trick, der von der FIA bis zu einem gewissen Grad toleriert wurde. Nun greift der internationale Automobilverband aber ein, setzt bei der Ölverbrennungsmenge für die Zukunft ein Limit.

Die F1-Boliden dürfen nur noch 0,9 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen, ab der nächsten Saison sogar nur noch 0,6 Liter. "Jeder höhere Verbrauch wird als potenzielle Verletzung des technischen Reglements untersucht", so Marcin Budkowski, der Chef der FIA-Technikabteilung.

Laut Medienberichten soll vor allem Ferrari von diesem "Öl-Trick" profitiert haben. Vettel vor Kurzem zu den Öl-Gerüchten: "Ich glaube, es ist besser, wenn man jemanden fragt, der sich mit den Motoren auskennt. Mir ist wichtig, dass der Motor läuft und funktioniert." Man darf gespannt sein, ob die neuen Richtlinien Auswirkungen auf die Weltmeisterschaft haben …

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten