30.04.2017 10:26 |

K.o. gegen Joshua

Klitschko am Boden: "Wollte großen Sieg feiern"

Schwergewichtsboxer Anthony Joshua hat auch seinen 19. Profikampf gewonnen und bleibt Weltmeister. Der 27-jährige Brite feierte am Samstagabend einen Sieg über den 41-jährigen Ukrainer Wladimir Klitschko, der vor 90.000 Zuschauern im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion in Runde 11 k.o. ging. Joshua bleibt damit IBF-Champion und hält nun auch die bisher vakanten Titel der Verbände WBA und IBO. Nach dem Spiel war Klitschko bedient, gab sich aber als fairer Verlierer (siehe Video oben).

"Anthony war besser als ich", betonte "Dr. Steelhammer", hinter dessen weiterer Karriere ein Fragezeichen steht. "Im Vertrag ist ein Rückkampf festgeschrieben, aber ich muss das alles erst einmal analysieren und brauche nun einige Wochen Zeit, bevor ich weiß, wie es weitergeht", erklärte Klitschko.

Es sei "sehr bitter", er habe mehr wartet. "Ich wollte einen großen Sieg feiern." Sein Gegner sei "jung, ambitioniert und stark", trotzdem: "Man lernt von Rückschlägen mehr als von Erfolg."

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten