14.04.2017 07:32 |

Echo-Lautsprecher

Amazon stellt Mikrofon-Technik zur Verfügung

Amazon macht es anderen Herstellern einfacher, vernetzte Technik mit seiner Assistenz-Software Alexa zu bauen. Der Handelskonzern gibt ihnen künftig Zugang zum Mikrofon-System seines Lautsprechers Echo.

Das Gerät hat sieben Mikrofone, die es ihm erlauben, die Anweisungen des Nutzers aus verschiedenen Richtungen zu hören und zu erkennen. Die Hersteller bekommen auch Zugang zum dafür nötigen Know-how, erklärte Amazon am Donnerstag.

Der Echo-Lautsprecher war ein Überraschungserfolg, Google brachte inzwischen das Konkurrenz-Gerät Home mit seinem eigenen digitalen Assistenten auf den Markt. Beide Unternehmen versuchen, ihre Software in viele Geräte anderer Anbieter zu bringen. Apple und Microsoft sind ihrerseits mit den Assistenten Siri und Cortana auf dem Markt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter