12.09.2016 14:37 |

"Essen teilen"

So einfach ernähren Sie hungernde Kinder per App

Nie war es einfacher, einem hungernden Kind zu einer Mahlzeit zu verhelfen: Mit der App "ShareTheMeal" der UNO-Organisation World Food Programme geht das per Fingerzeig. Schon für rund 40 Cent kann ein Kind einen Tag ernährt werden.

Jeder neunte Mensch weltweit - das ist die unfassbare Zahl von 795 Millionen Menschen - hat nicht genug zu essen. Betroffen sind viele Kinder - und genau denen möchte das World Food Programme der UNO mit der "ShareTheMeal" (übersetzt: Teile das Essen) helfen.

Derzeit liegt das Hauptaugenmerk auf Schulkindern in Malawi: Die Menschen im südlichen Afrika leidet unter dem aktuellen El Niño - er zählt zu den bisher stärksten gemessenen und hat zu dramatischen Dürren im südlichen Afrika geführt. Fast 40 Prozent der Bevölkerung sind von Hunger bedroht, vor allem Kinder.

Daher wird derzeit gesammelt, um 58.000 Schulkindern zwischen sechs und 13 Jahren in Zomba, einer besonders betroffenen Gegend, ein Jahr lang mit einer Mahlzeit pro Tag zu helfen. So können sich die Kinder auf den Unterricht konzentrieren und werden auch von armen Familien überhaupt erst zur Schule geschickt. Doch auch in anderen Ländern der Welt wird geholfen, etwa syrischen Flüchtlingskindern und Schulkindern in Lesotho.

Kindern helfen mit einem Fingerdruck
Spenden geht dank der App, die sowohl für Android als auch iOS kostenlos als Download bereitsteht, ganz einfach: Per Klick spendet der Nutzer 40 Cent oder mehr - damit kann im Durchschnitt ein Kind für einen Tag ernährt werden. Besonders erfreulich: 90% der Spenden gehen direkt an den Kampf gegen den Hunger, die allermeisten operativen Kosten werden durch einen Fonds der UNO, getragen von privaten Unterstützern und Unternehmen, finanziert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter