Mo, 22. Oktober 2018

Novelle notwendig!

13.06.2016 10:10

Das Burgenland ist führend bei Windenergie

Der Wind, was sonst, stand im Mittelpunkt eines großen Festes anlässlich der Eröffnung des neuen Windparks in Sigleß. Neben ausgelassener Stimmung gab es aber auch mahnende Worte der Verantwortlichen: Es sei höchste Zeit, die Novelle für ein neues Ökostromgesetz zu beschließen.

"Leider sind derartige Eröffnungsfeiern selten geworden", so der Geschäftsführer der Interessengemeinschaft Windpark, Stefan Moidl. Den Grund dafür kennt der Experte nur zu genau: Im Nationalrat werde zwar seit zwei Jahren ein neues Ökostromgesetz verhandelt, eine Lösung sei aber noch nicht in Sicht: "Da braucht es einen neuen Impuls, denn sonst gibt es in den nächsten Jahren einen Stillstand im Ausbau der Windenergie."

Stolz auf das, was im Burgenland in Sachen Ökostrom geschafft wurde, ist Landtagspräsident Christian Illedits: "Seit der Errichtung der ersten Windkraftanlagen in Zurndorf, wurde intensiv in die Technologie investiert. Heute ist das Burgenland zur Modellregion in Europa geworden. Über 400 Anlagen erbringen eine Gesamtleistung von über 990 MW. Rund 1200 Arbeitsplätze und eine überbetriebliche Lehrwerkstätte für die Fachkräfte von morgen sind im Burgenland durch den Ausbau in der Windenergie entstanden."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.